Bad Arolsen

Landkreis investiert zig Millionen in Bildung

- Bad Arolsen (-es-). Nach sieben Jahren Dauerbaustelle und Investitionen von 7,8 Millionen Euro hat die Christian-Rauch-Schule gestern den vorläufigen Abschluss der großen Baumaßnahmen gefeiert. Kleinere werden allerdings noch folgen müssen. Landrat Dr. Reinhard Kubat (l.) unterstrich bei dieser Gelegenheit, dass der Landkreis in den vergangenen acht Jahren 100 Millionen Euro in die bauliche Verbesserung der Schulgebäude gesteckt habe. In den kommenden fünf Jahren sollen weitere 50 Millionen Euro verbaut werden

Letztes großes Bauprojekt war der Umbau der alten Turnhalle, von Lehrern und Schülern liebevoll Schwitzkasten genannt. Zur Schonung des empfindlichen Hallenbodens bei der Eröffnungsfeier wurde eigens ein einfacher Teppichboden ausgerollt, der zusammen mit der neuen Hallendecke für eine so ordentliche Akustik sorgte, dass das obligatorische Konzert des Großen Orchesters fast wie in einem regulären Konzertsaal klang. Überhaupt kann die groß angelegte Sanierung nur als gelungen bezeichnet werden.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der WLZ am Freitag, 19. November.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare