Beim Lütersheimer Nachmittag wurde am Sonntag wieder gute Laune pur geboten

Lützer Frauen sind die besten

+
505503-20120328200500.jpg

Volkmarsen - Lütersheim - Der Dorfnachmittag hat es bestätigt: die Lütersheimer Frauen lesen ihren Männern alle Wünsche von den Augen ab.

Das mit den Wünsche-von-den-Augen-Ablesen funktioniert zumindest dann, wenn - zum Vergnügen der 120 Gäste - Hosenbünde gekürzt, Jodelkurse belegt, Kartoffeln gedämpft und Frühstückseier gekocht wurden.Die witzigen Sketche waren wieder die Höhepunkte im Programm des Frauenkreises, der in diesem Jahr Verstärkung durch mehrere junge Mitwirkende bekommen hat. Einige von ihnen hätten am Sonntag erstmals Bühnenerfahrung gesammelt, freuten sich die "Moderatorinnen" Margret Werner und Rosi Kramer. Auch das altersmäßig gut durchmischte Publikum und die Besucher aus dem benachbarten Neu-Berich wurden von den Organisatorinnen positiv vermerkt.

Zur Einstimmung gab es eine Andacht mit Pfarrer Christian Rehkate. Die Grüße der Stadt Volkmarsen überbrachte Erster Stadtrat Thomas Viesehon. Auch Ortsvorsteher Hartmut Fischer und Stadtverordnetenvorsteher Burkhard Scheele waren im Dorfgemeinschaftshaus dabei.

Nach dem Kuchenbuffet wurden dort traditionell die Senioren ab 75 - an der Spitze die 88-jährige Elfriede Fischer und der 86-jährige Paul Haitsch - mit einem Präsent bedacht. Dann sorgte der Frauenkreis mit Kittelschürze, Schrubber und dem Lied "Ein bisschen Haushalt" für Stimmung und gute Laune. (sim)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare