Großflächige Kalkung soll den gestressten Waldboden nachhaltig verbessern

Luftunterstützung für den Wald

Waldkalkung zwischen Massenhausen und Mühlhausen. Mit jedem Flug transportiert der Hubschrauber eine Tonne Kalk.

Bad Arolsen/Twistetal - Das Forstamt Diemelstadt lässt derzeit rund 200 Hektar Wald zwischen Diemelstadt und Korbach von einem Hubschrauber mit kohlensaurem Kalk bestreuen. Dadurch soll die Qualität des vom sauren Regen beanspruchten Bodens verbessert werden.

Es sind Bilder, die an einen Film über den Vietnamkrieg erinnern: Ein wendiger Hubschrauber dreht seine Kreise, nimmt Ladung auf und wirft sie über einem Waldgebiet ab.

Tatsächlich ist der Einsatz generalstabsmäßig geplant, aber nicht um Vernichtung zu bringen, sondern um das Leben von Flora und Fauna im Boden zu stärken. Auch wenn nicht mehr häufig über sauren Regen geredet wird, sind die von ihm angerichteten Schäden im Waldboden doch noch präsent.

Der Säuregehalt ist ungewöhnlich hoch. Forstamtsleiter Martin Klein verfolgt daher das Ziel, den derzeitigen ph-Wert von 3,7 deutlich zu heben. Klein: „Ein ph-Wert von 5,5 wäre ideal.“ Dazu kann der kohlensaure Magnesiumkalk beitragen. Klein betont aber: „Das ist keine Düngung, sondern eine Verbesserung des Bodens, die die Vitalität der Pflanzen stärkt.“ Die Feinwurzeln der Bäume seien durch einen zu sauren Boden gefährdet.

Ausgenommen von der Kalkung sind Kalkmagerrasen, Feuchtbiotope und andere Naturschutz- und Verjüngungsflächen. Die entsprechenden Kartendaten wurden dem Hubschrauberpiloten in digitalisierter Form zur Verfügung gestellt und müssen genau beachtet werden.

Weil die Waldkalkung als Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe gefördert wird, muss auch ein genauer Nachweis über die korrekte Ausführung geführt werden. Dazu haben Martin Klein und seine Mitarbeiter Messflächen in den betroffenen Waldstücken ausgelegt, auf denen der Magnesium-Staubeintrag genau abzulesen ist.

Die Kosten für die Kalkung per Helikopter belaufen sich auf rund 250 Euro pro Hektar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare