Keine Wandergruppen, überwiegend nur Paare und Familien mit Kindern unterwegs

Maiwanderung am Twistesee ist mit Abstand am besten

+
Zwei Frauen mit Mundschutz wandern am 1. Mai auf dem Randweg am Twistesee. Der Zugang zum Strandbad und zu den Liegewiesen ist  mit Flatterband abgesperrt. 

Entspanntes Wandern ist am 1. Mai am Twistesee angesagt. Das Wetter ist  durchwachsen, Sonne und Wolken wechseln sich ab und so bleiben die sonst üblichen großen Wandergruppen aus.

Bad Arolsen-Wetterburg– Allerdings sieht man Paare und Familien mit Kindern auf dem asphaltierten Randweg flanieren, einzelne sogar mit Mundschutz. Alle halten sich an offenbar die Kontaktbeschränkungen.

Das Flatterband und die Hinweisschilder an den Zugängen zum Standbad und zu den Liegewiesen taten ein Übriges, um größere Menschenansammlungen zu verhindern.

Außerdem partoulliert der neue Streifenwagen der städtischen Ordnungspolizei auf dem Waldweg, der zur so genannten Chaotenwiese führt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare