Vorstellung im Mitmach-Zirkus am Bathildisheim beginnt am Sonntag um 15 Uhr

Manege frei für junge Talente

+
Schüler von Grund- und Karl-Preising-Schule machen Zirkus.

Bad Arolsen-Helsen - „Manege frei“ hieß es am Freitag für rund 160 Schüler der Karl-Preising-Schule und der Grundschule Helsen. Drei Tage lang hatten die jungen Artisten für ihren großen Auftritt geprobt.

Trommelwirbel und bunte Lichter, Glitzergarderobe und ein großes Zirkuszelt: Das alles hätte schon für sich genommen für jede Menge Aufregung gesorgt. Noch spannender wird solch ein Auftritt jedoch, wenn die kleinen Zuschauer ihre eigenen Klassenkameraden im Zirkusrund erleben können.

Zum siebten Mal hat der Mitmachzirkus Trumpf am Bathildisheim seine Zelte aufgeschlagen. Fünf Kinder und fünf Erwachsene gehören zu der Truppe, die am Montag mit einer Vorstellung auf die turbulente Woche einstimmte. Ab Dienstag hieß es für die Schüler und ihre Lehrer und Betreuer dann fleißig proben und Kostüme schneidern. Sogar die schwungvollen Ansagen per Mikrofon haben einzelne Kinder übernommen. Der Spaß, den die Mädchen und Jungs in den Probestunden hatten, war bei der Aufführung dann in der Manege zu erleben. Beim Limbo-Tanzen führten etwa auch mehrere Rolli-Fahrer Akrobatisches mit ihren Mitschülern vor. Beim Jonglieren ließen Grundschüler Objekte durch die Luft sausen oder fegten mit einem Showtanz durch das Zelt. Strahlende Gesichter und begeisterten Applaus gab es auch für alle anderen Nummern, bei denen auch eine wilde Westernshow, eine Taubendressur und natürlich die frechen Clowns nicht fehlen durften.

Das Projekt wird durch den Förderverein der Karl-Preising- Schule und das Diakonische Werk unterstützt. Am morgigen Sonntag, 9. Juni, sind die kleinen Artisten noch einmal ab 15 Uhr im Zirkuszelt am Bathildisheim-Parkplatz zu erleben. Der Eintritt zu der Vorstellung beträgt drei Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare