Hausfrauen riefen vor zehn Jahren den Wochenmarkt auf dem Kirchplatz ins Leben

Markt führt Rhoder zusammen

+
Fragebogenaktion zum Thema nachhaltiges Waschen: Die Rhoder Hausfrauen servierten den Marktbesuchern Kaffee und Kuchen und verlosten dazu Waschmittel. Fotos: Elmar Schulten

Diemelstadt - Rhoden - Brot, Käse, Wurst - dazu Blumen, Gemüse, türkische Spezialitäten sowie scharfe Messer und Scheren. All das und noch viel mehr gibt es regelmäßig auf dem Wochenmarkt auf dem Rhoder Kirchplatz zu kaufen.

Der Grüne Markt am Donnerstag ist aber mehr als eine bloße Einkaufsmöglichkeit. Die Rhoder nutzen ihren Markt auch als Treffpunkt zum Klönen. Und das bei jedem Wetter.

Bei der kleinen Feier zum zehnjährigen Bestehen herrschte gestern optimales Marktwetter: trocken, nicht zu warm, nicht zu kalt. So müsste es nach Meinung der Marktbeschicker immer sein.

Bürgermeister Elmar Schröder lenkte gestern seine Schritte mit einem Stapel Urkunden unterm Arm in Richtung Kirchplatz. Als Dank und Anerkennung für langjährige Treue überreichte er jedem Händler eine Urkunde, verbunden mit der Bitte, auch weiterhin den Wochenmarkt mit frischen Waren zu bereichern.

Schröder verwies auf die Anstrengungen der Stadtverwaltung, die Gaststätte Stadtkeller zu beleben. 800000 Euro sollen in den Schlossplatz investiert werden. Deshalb sei es so wichtig, dass der Wochenmarkt am Kirchplatz ebenfalls erhalten bleibe. Denn der sorge für Leben in der Altstadt.

So sehen es auch die Rhoder Hausfrauen, die den Markt vor zehn Jahren ins Leben riefen. Deren Vorsitzende Anne Mitschulat unterstrich, dass der Markt ein Kommunikations- und Einkaufsort zugleich sei. Ausdrücklich lobte sie den Einsatz ihrer Vorgängerin Hilde Dickhaut und der Aktiven von heute: Annelie Weingart, Liesel Königs und Maria Ferse.

Mit Abstand ältester Marktbeschicker ist der 90-jährige Karl Marksfeld, der mit seinen Messern und Scheren seit 14 Jahren auch auf dem Arolser Viehmarkt präsent ist.

Türkische Spezialitäten und mediterrane Vorspeisen hat Mohammed Sultan aus Detmold im Angebot. Fleischermeister Frank Rehrmann aus Körbecke bringt leckere Wurstspezialitäten und Fleisch auf den Markt. Frank Henneken aus Scherfede liefert Obst und Gemüse, Schnittblumen bindet Mechthild Geilhaupt aus Essentho.

Knusprige Brote und leckere Teilchen hat Gabi Schwenk in ihrem Verkaufswagen für die Rhoder im Angebot. Käsespezialitäten aus halb Europa bringt Manfred Franzke aus Warburg regelmäßig in der Rhoder Altstadt. Die Frauen vom Ortsverband im DHB-Netzwerk Haushalt servierten aus Anlass des kleinen Jubiläums gestern Maibowle, Kaffee und Häppchen. Im Rahmen des bundesweiten Aktionstages „Nachhaltiges (Ab-)Waschen“ konnten sich die Marktbesucher über den richtigen und wirtschaftlichen Einsatz von Waschmitteln informieren.

Bei einer Fragebogenaktion konnten die Marktbesucher zudem Waschmittel gewinnen. (es)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare