Pläne bei Handel, Handwerk und Gewerbe

Marktplatz im Internet

+
HHG plant Marktplatz im Internet.

Über einen Online-Marktplatz beabsichtigt der Verein Handel, Handwerk und Gewerbe einen Einstieg in den Internethandel.

Einzelne Geschäfte haben bereits oder planen den Aufbau eines Online-Standbeins. Bei der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Holländer“ berichtete der scheidende Vorsitzende Dirk Brüne über Gespräche mit Bürgermeister Jürgen van der Horst und einem heimischen IT-Dienstleister, der bereits einen Prototypen für eine neue Online-Präsenz anbietet.

Eine neuere Umfrage in Zusammenarbeit mit der IHK und der Initiative Pro Bad Arolsen belege, dass immer mehr Kunden Waren über das Internet bestellen. Gemeinsame mit der Stadt, der Aro-Karte, der Initiative und den Aro-Bon-Trägervereinen wird nun eine Webpräsenz diskutiert.

 Die Stadt Bad Arolsen wolle selbst eine neue Homepage aufbauen, gab HHG-Beiratsmitglied und Leiter des Bürger- und Touristikservice, Wilhelm Müller, zu bedenken. Die Kommune wolle die Vorbereitungen auf einen Marktplatz im Netz begleiten. Mit dem Aro-Bon hat HHG zusammen mit den weiteren Akteuren aus Bad Arolsen die Kundenbindung stärken können: So wurden bis 2015 insgesamt 2000 Gutscheine im Wert von 60 000 Euro verkauft, wie Brüne berichtete.

 Dabei seien zwei Drittel der Gutscheine schon eingelöst worden. Gegenüber dem Start 2014 verzeichnet die Aro-Bon-Gemeinschaft ein Plus von 16 Prozent beim Verkauf der Gutscheine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare