Wrexen

Mit Arm in Maschine geraten

- Diemelstadt-Wrexen (-ah-). Stauchungen, Prellungen und Quetschungen erlitt ein 22-Jähriger aus Marsberg bei einem Arbeitsunfall in einer Wrexer Papierfabrik.

Der Mann war am Donnerstag gegen 050 Uhr mit Reinigungsarbeiten an einer Kantenschutzmaschine im Schneidesaal beschäftigt. Dabei geriet er mit einem Arm zwischen Förderband und Walze. Das Band war durch den Eingriff vermutlich automatisch gestoppt worden. Kollegen hatten das Band zerschnitten, um den Arm aus der Maschine herausnehmen zu können. Der junge Mann wurde ins Krankenhaus Warbrug gebracht, von wo er nach ambulanter Behandlung nach Hause entlassen werden konnte. Das Amt für Umwelt, Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik beim RP Kassel wurde – wie bei Arbeitsunfällen üblich – in di Ermittlungen eingeschaltet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare