1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Bad Arolsen

Massenhäuser und ihre Gäste lassen es beim Almabtrieb richtig krachen

Erstellt:

Von: Elmar Schulten

Kommentare

Almabtrieb in Massenhausen: Festlich herausgeputzt sind Tiere und Menschen.
Almabtrieb in Massenhausen: Festlich herausgeputzt sind Tiere und Menschen. © Elmar Schulten

Mit ihrem elften Almabtrieb hat die Feuerwehr in Massenhausen erneut einen Volltreffer erzielt.

Bad Arolsen-Massenhausen – Wandergruppen und Radfahrer kamen aus den Nachbardörfern in Bad Arolsens höchsten Stadtteil, um das bunte Spektakel mitanzusehen. Landwirte aus Landau, Wetterburg und Massenhausen hatten sich und ihre Kühe und Kälbchen für den Festzug am Sonntag besonders schick herausgeputzt. Während die meisten Männer in Lederhosen und die meisten Frauen in Dirndl-Kleider die Ringstraße zur Hasenhalle hoch marschierten, trugen die Kühe Blumenkränze oder Blumenkronen.

Extra-Applaus gab es für besonders kunstvoll gestalteten Blumenschmuck auf den Köpfen der Milchkühe. Erstaunlich viele Kinder und Jugendliche machten beim Almabtrieb mit und hatten kein Problem damit, bockige Kälbchen mit Ziehen und Schieben zum Weitergehen zu motivieren. Mittendrin im Festzug marschierten Bürgermeister Marko Lambion und MdB Armin Schwarz mit.

Volle Kanne Blasmusik

Musikalisch begleitet wurde der kurze Almabtrieb vom Musikverein Mengeringhausen und der Blaskapelle „Volle Kanne“, eine lustige Truppe von Blasmusikern zusammengewürfelt aus Kapellen der Nordwaldecker Nachbardörfern. Ebenfalls mit dabei: Das Alphorn-Quartett „Diemelhörner“ vom Diemelsee.

In der Hasenhalle angekommen, gab es für alle leckere bayerische Schmankerl und Wettspiele in bayrischen Festzelt-Disziplinen. Bereits am Samstagabend hatte DJ Hallermann den Massenhäuser Madeln und Buam eingeheizt. (Elmar Schulten)

Auch interessant

Kommentare