Wissenschaftspreis der IHK Kassel-Marburg verliehen

Mengeringhäuser entwickelt neue Ideen für den Betonbau

+
Ganz schön Pfiffig: Der Wissenschaftspreis der IHK Kassel-Marburg ging an von links Dr.-Ing. Christian Nöding, Paulina Majewska und Tim Schade aus Mengeringhausen.   

Mengeringhausen. Tim Schade aus Mengeringhausen ist als einer von drei Absolventen der Universität Kassel mit dem IHK-Förderpreise ausgezeichnet worden.

Die Arbeit von Tim Schade entstand im Fachgebiet Werkstoffe des Baustoffwesen und Bauchemie und trägt den Titel „Ermittlung der Poren- und Basaltfaserverteilung selbstaufschäumender Betone mittels Lichtmikroskopischer Untersuchungen“.

Der 26-Jährige wandte sich dem praktischen Versuch zu, einen innovativen Baustoff noch effizienter und wirksamer zu machen: Um die Bruchsicherheit von Beton zu gewährleisten, werden standardmäßig Stähle, beziehungsweise im Ultrahochfesten Beton vermehrt Stahlfasern eingesetzt.

Im Falle des erzeugten Schaumbetons führt dieser Einsatz allerdings zu einer nachteiligen Veränderung der Poren- struktur und damit der Eigenschaften, so Julia Esterer in ihrer Laudatio bei der Preisverleihung.

Mit Blick auf die entstehenden Kosten experimentierte der Preisträger mit sogenannten mineralischen Stoffen, in diesem Fall Basaltfasern, die dem Werkstoff die gewünschte Festigkeit und gleichmäßige Struktur verleihen.

Wie diese Struktur genau und im Optimalfall beschaffen ist, wurde dann mit Hilfe der digitalen Bildanalyse mikroskopisch untersucht. Heraus kam dabei ein einsatzfähiger Baustoff für die Bauwirtschaft, der leicht ist und vor Ort einfach zu verarbeiten und dennoch eine genügende Festigkeit aufweist.

Die 29-jährige Paulina Majewska absolvierte nach dem Bachelor an der Universität Bremen ihr Masterstudium in Kassel. Dort hatte sie ihre Arbeit mit dem Titel „Entwicklung eines Energiekonzepts mit Mikrogasturbine und Solarthermie für einen mittelständischen Galvanikbetrieb“ geschrieben und als Wettbewerbsbeitrag eingereicht.

Der Wissenschaftspreis für Dissertationen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg ging an Dr.-Ing. Christian Nöding. Seine Promotion beschäftigt sich mit „PV-Stromrichter höherer Leistung für 1500 Volt Systemspannung. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare