Großes Interesse an der Tierschau auf dem Arolser Viehmarkt

Mister Arolsen ist ein Wolfhager ... Charolais-Bulle

+

Mister Bad Arolsen stammt ausgerechnet aus der Nachbarstadt Wolfhagen. Das wurde bei der Schönheitskonkurrenz von elf Zuchtbullen auf dem Viehmarkt entschieden.

Die Jury setzte sich aus erfahrenen Rinderzüchtern zusammen.

Der Siegerbulle heißt Nero und steht auf der Weide der Familie Nadja und Michael Döhne in Wolfhagen. Vorgeführt wurde das tonnenschwere Tier von Sohn Jannik. Die Richter lobten den „ausdrucksvollen Charolais-Kopf und die fleischbetonte Schulter“, die sich in den Lenden fortsetze. Man rechne mit vielen Nachkommen bei künftigen Schauen in Alsfeld.

Sieger im Kälberaufzuchtwettbewerb der bis zu Sechjährigen wurde Henning Hensche aus Helsen, gefolgt von Zoe Sofie Hartwig aus Landau und Charlotte Michel aus Elleringhausen.

Belohnt wurden Nero und seine Familie mit einer silbernen Plakette des Bundesverbands der Rinder- und Schweinezüchter.

Nero hatte sich gegen muskelstrotzende Konkurrenten aus diesen Rassen durchgesetzt: Aubrac, Blonde d'Aquitaine, Charolais, Deutsch-Angus, Galloway, Highlabd-Cattle, Limousin und Zwergebu.

Sieger im Kälberaufzuchtwettbewerb, Klasse vier bis sechs Jahre wurde Henning Hensche aus Helsen., gefolgt von Zoe Sofie Hartwig aus Landau und Charlotte Michel aus Elleringhausen.

In der Klasse bis 11 Jahre siegte Jonathan Hauck aus Wetterburg, gefolgt von Felix Römer aus Schweinsbühl und seinem Bruder Lennard Hauck. Den Jungrindervorführwettbewerb entschied in der Klasse bis 15 Jahren Lara Weigel aus Schweinsbühl für sich, in der Klasse 16 bis 20 Jahren siegte Saskia Römer aus Schweinsbühl.

Susan Morbitzer aus Bad Arolsen zeigte mit Rock Forever die Gesamtsiegerstute und wurde zugleich als beste Vorführerin ausgezeichnet.

Susan Morbitzer aus Bad Arolsen zeigte mit Rock Forever die Gesamtsiegerstute und wurde zugleich von Bürgermeister Jürgen van der Horst und Milchkönigin Laura als beste Vorführerin ausgezeichnet.

Bei den Ponystuten ohne Fohlen siegte Caprina aus dem Stall von  Kurt Römer, Hesperinghausen, Reservesiegerstute wurde Dakota Chanel, ebenfalls von Kurt Römer.

Die Konkurrenz der Kaltblutpferde wurde von der Siegerstute Cascada aus dem Stall von Sarah Scholz gewonnen. Das beste Stutfohlen steht im Stall von Reinhard Rausch aus Netze, das beste Hengstfohlen im Stall von Wichmann und Wiesemann in Marienhagen.

Im Wettbewerb der Schafzüchter zeigte Daniel Lang aus Diemelsee zeigte den besten Bock, Manfred Kesting aus Bad Arolsen hatte das beste Los Shropshire-Schafe aufgetrieben.

Applaus für Ziegenzüchter: Niklas Köhler zeigte den besten Bock, Martin Griese aus Burghasungen hatte mit der Burenziege die schönste Ziege auf dem Platz.

Bildergalerie von der Tierschau beim  Bad Arolser Kram- und Viehmarkt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare