Landau

Montana wird Miss Landau

- Arolsen-Landau (-ah-). Festzüge, Kirmes und Tierschau – der Landauer Kram- und Viehmarkt sorgte für Abwechslung in der Bergstadt. Die Bronzepreismünzen gingen diesmal an Schaf und Ziegenzüchter.

Rund 160 Schafe und Ziegen wurden am Samstagvormittag aufgetrieben, darüber hinaus 17 Holstein- und drei Jersey-Kühe, sechs Jungrinder und elf Kälber. Die Zahl der Kühe lag unter den Meldungen wegen des Ausfalls von zwei Betrieben. Eine Vereinsschau hielt zur gleichen Zeit der Kaninchenzuchtverein K 57 ab.Eine bronzene Preismünze des Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen ging an Günter Rennert, Bühle, für Siegerbock und -sammlung bei den Deutschen Schwarzköpfigen Fleischschafen. Rennert bekam außerdem den Pokal für den besten Bock der Schau.

Bei den Rhönschafen bekam Marcel Schuch, Herbsen, Bronze für Siegerbock und -sammlung. Zugleich stellte er das Siegerlos vor. Zu Demonstrationszwecken vorgeführt wurden Kamerun-, Merino- und Suffolk-Schafe.

Bei den Holsteins zeigte Heinz Merten die Siegerbetriebssammlung, der Betrieb MaRaMe die beste Kuhfamilie und die Siegerkuh alt (Nana). Reservesiegerin alt wurde Daphne von Gerhard Schäfer. Siegerin der mittleren Altersklassen und zugleich Miss Landau wurde die Montana von Marina und Ralf Meier. Reservesiegerin die Felicity von Schäfer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare