Mengeringhausen

Mordanklage gegen Ex-Ehemann Giuseppe S. erhoben

- Bad Arolsen (-es-). Gegen den Ex-Ehemann der Ende Juni erschossenen Christina S. hat die Staatsanwaltschaft jetzt Anklage wegen Mordes erhoben. Als Mordmerkmale werden Heimtücke und niedrige Beweggründe genannt. Nach den Regeln der Strafprozessordnung hat nun der Angeklagte die Möglichkeit, sich zu den Vorwürfen zu äußern. Danach entscheidet das Gericht über die Zulassung der Klage und den Verhandlungstermin.

Der mutmaßliche Mörder sitzt seit Ende Juni in Untersuchungshaft und bestreitet die Tat. Der geschiedene Ehemann der Getöteten und Vater von zwei sieben und zehn Jahre alten Kindern war am 29. Juni von Kripo-Beamten in Zivil im Freibad Mengeringhausen festgenommen worden. Dort hatte er sich mit seinen beiden Kindern abgelenkt, nachdem die Mutter zwei Tage zuvor erschossen aufgefunden worden war. Über die Ergebnisse der Ermittlungen hatten sich Polizei und Staatsanwaltschaft in Schweigen gehüllt. Durchgesickert war nur, dass die mögliche Tatwaffe, eine Sportpistole des Kalibers 22 mit Schalldämpfer, in einem Holzstapel in der Nähe des Tatorts gefunden wurde. Angeblich war die Waffe eingewickelt in ein Hemd, das der Täter bei der Tat getragen haben könnte. (es)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare