Feuerwehr zieht Bilanz des vergangenen Jahres

Motivierte Mengeringhäuser Truppe bekommt 2021 neues Fahrzeug

+
Ein Trupp der Mengeringhäuser Feuerwehr bei einer gemeinsamen  Großübung der Feuerwehren aus Bad Arolsen, Mengeringhausen und Helsen am leerstehenden Gebäude vier der ehemaligen belgischen Kaserne

Eine Würdigung der erst kürzlich verstorbenen, über Jahre äußerst engagierten Feuerwehrfrau Heike Jakob stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Mengeringhausen. Auch Bürgermeister Jürgen van der Horst würdigte die ehemalige städtische Mitarbeiterin.

Mengeringhausen. In seinem Grußwort machte er deutlich, dass er die Mengeringhäuser Wehr als eine der tragenden Säulen der Stadt-Feuerwehr sieht. Auch deshalb sei für Mengeringhausen ein Löschgruppenfahrzeug 20 (LF 20) als Ersatz für das in die Jahre gekommene LF 16/12 geplant.

Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Meyer bekräftigte, das neue Fahrzeug sei wegen der im Ort ansässigen Industrie, sowie mit Blick auf den guten Ausbildungsstand der Wehr sinnvoll. Auch die Bereitschaft, überörtliche Einsätze mitzufahren rechtfertige die Neuanschaffung.

So oft musste die Mengeringhäuser Feuerwehr ausrücken

Helmut Patzer überbrachte die Grüße des Ortsbeirates. Er bedankte sich für ihre stete Einsatzbereitschaft. Die Jugendfeuerwehr stelle die größte Gruppe bei der Aktion Saubere Landschaft.

Wehrführer Dennis Kastenhuber berichtete, dass 39 aktive Mitglieder (Neun Frauen und 30 Männer) ihren Dienst in der Feuerwehr versehen. Mit den drei Fahrzeugen wurden 48 Einsätze abgearbeitet, darunter acht Brandeinsätze, 28 Technische Hilfeleistungen, zwölf Fehlalarme durch Brandmeldeanlagen und Rauchwarnmelder sowie drei Brandsicherheitsdienste bei Veranstaltungen. Diese Zahlen seien rekordverdächtig. Bei 27 Übungsabenden und vielen Lehrgängen auf Kreis- und Landesebene wurde Neues dazugelernt und Wissen aufgefrischt.

Ehrungen bei der Feuerwehr Mengeringhausen : Ausgezeichnet wurden langjährige fördernde Mitglieder. Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Meyer (links) und Bürgermeister Jürgen van der Horst sprachen Beförderungen aus. Foto:

Die Wettkampfgruppe übte bei elf Treffen für die Teilnahme an den Stadtpokalwettkämpfen in Ehringen, wo die beiden Teams den 2. und 4. Platz belegten. Beim Kreiswettkampf in Korbach schafften sie es auf den 11. und 42. Platz und somit zur Leistungsstufe Gold.

Vorbildliche Jugendarbeit geleistet

Für die verstorbene Jugendwartin Heike Jakob verlas Lucas Diebel den Jahresbericht der Jugendfeuerwehr. Er wurde auch zum neuen Jugendwart gewählt.

Die 23 Jugendlichen sammelten Weihnachtsbäume ein, verteilten Gelbe Säcke und nahmen an der Aktion Saubere Landschaft teil. Nach vielen Übungsabenden beteiligten sich zwei Gruppen an den Stadtpokalwettkämpfen. 30 Jugendliche und Betreuer nahmen am Zeltlager in Rhoden teil. Im September fuhren die Kinder zum Erlebnispark Soltau. Eine Werbekation in der Kaulbachschule, ein Umwelttag mit dem Revierförster Dieter Kisselbach, das Stadtpokalkegeln, eine Feuerwehr-Olympiade in Twiste sowie die Weihnachtsfeier rundeten das Jahr ab.

Funktionierende Gemeinschaft

Als Leiterin der Kindergruppe „Feuervögel“ berichtete Cindy Galgon-Weiß, dass sie mit 33 Kindern die drittgrößte Kinderfeuerwehr im Landkreis stellen. Hier werden die Kinder spielerisch an die Arbeit der Feuerwehr herangebracht.

Aus der Feuerwehr-Kameradschaft berichtete Vorsitzender Michael Weide über Ereignisse und Aktivitäten der 225 Mitglieder der Feuerwehr-Kameradschaft. Höhepunkte waren das Osterfeuer an der Stadthalle und das Oktoberfest sowie eine Kanutour auf der Eder. red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare