Na, wenn das kein sportlicher Anreiz ist

MT-Melsungen-Profis trainieren mit Arolser Gymnasiasten

+
Zwei Handball-Profis vom MT Melsungen haben den Sportunterricht eines P4-Kurses an der Christian-Rauch-Schule bereichert. Simon Birkefeldt und Michael Müller (rechts in schwarzen Trikots) gaben den Schülern eine kostenlose Trainingseinheit. Darüber freuten sich auch Sportlehrerin Nicole Wachsmuth (zweite von rechts) und Sportkoordinator Dennis Pritsch. (links)

Bad Arolsen. Zwei Handball-Profis vom MT Melsungen haben den Sportunterricht an der Christian-Rauch-Schule bereichert.

CRS-Sportlehrerin Nicole Wachsmuth hat das Angebot der Handball-Profis vom MT Melsungen angenommen und sich auf der Homepage des Bundesligisten für eine Trainingseinheit in Bad Arolsen beworben.

So kam es, dass der P4-Sportkurs der Christian-Rauch-Schule am Freitagnachmittag in der Großsporthalle gemeinsam mit dem Dänen Simon Birkefeldt und dem ehemaligen deutschen Nationalspieler Michael Müller trainieren konnte.

 Die 15 Oberstufenschüler haben Sport als viertes Prüfungsfach im Abitur gewählt und sind daher besonders motiviert. Einige von ihnen spielen Handball im TV Külte. Für sie war das gemeinsame Training mit den Profis vom MT Melsungen eine ganz besondere Erfahrung. Eine Doppelstunde lang wurden Spielzüge eingeübt, Torwürfe trainiert. 

Der MT Melsungen sieht die Schulbesuche als Werbung für den Handballsport und schickt seien Spieler regelmäßig an interessierte Schulen in der Region Nord- und Osthessen. Wer jedoch gehofft hatte, dass am Ende der Doppelstunde Profiverträge unterschrieben werden könnten, der wurde enttäuscht.

 „Für die Talentsuche hat der Verein andere Experten im Einsatz“, verriet Michael Müller augenzwinkernd. Er wird im Sommer nach sechs Jahren den Verein verlassen. Aber immerhin gab es für alle Schüler als Souvenir  ein rotes Trikot vom MT Melsungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare