1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Bad Arolsen

Musikbetrieb des Bad Arolser Gymnasiums blüht auf

Erstellt:

Kommentare

Mit Verstärkung vom Unterstufenchor: die Orchesterklasse 5d beim CRS-Frühlingskonzert.
Mit Verstärkung vom Unterstufenchor: die Orchesterklasse 5d beim CRS-Frühlingskonzert. © Sandra Simshäuser

Der Musikbetrieb an der Christian-Rauch-Schule Bad Arolsen blüht nach den Beschränkungen in der Corona-Pandemie wieder auf: Frühlingskonzert im BAC-Theater.

Bad Arolsen – Von Michael Jackson bis zur Kinderfilmmusik: quer durch Rock, Pop, Jazz und Klassik haben sich die Orchesterklassen der Christian-Rauch-Schule im BAC-Theater gespielt.

Das erste Konzert

Für alle Mitwirkenden war das erste Konzert nach Beginn der Corona-Pandemie ein besonderes Erlebnis. So traten die Fünft- und Sechstklässler erstmals vor Publikum auf, was auch für die in großer Zahl anwesenden Eltern eine aufregende Erfahrung war.

„Die Musiker brauchen ihr Publikum“, machte Schulleiter Markus Wagener vor vollbesetztem Saal deutlich. Die vom langjährigen CRS-Musiklehrer Rainer Böttcher in dessen Buch betitelte „klingende Schule“ sei zwei Jahre lang ganz still gewesen. Das Ziel sei, wieder eine große, klingende Gemeinschaft zu werden.

Nach der Zeit der Stille

Viele junge Musici seien vor ihrem Auftritt beim Frühlingskonzert aufgeregt, kündigte Wagener an: „Manche konnten bisher noch gar kein Lampenfieber erleben. Für sie haben Konzerte nur in digitaler Form stattgefunden.“

Der ausdrückliche Dank des Schulleiters ging an alle Kollegen vom Fach Musik, darunter auch die Studenten Ricarda Gumprich und Felix King, sowie an die Eltern für deren Unterstützung. Auch die Musikschule Bad Arolsen habe geholfen, die Zeit der Stille zu füllen.

Das Programm

Wie gut all das Proben und Improvisieren im stillen Kämmerlein funktioniert hat, brachten die Nachwuchsmusiker beim Frühlingskonzert mit jedem Stück zum Ausdruck. Beim Zusammenspiel der Ensemblemitglieder waren zusätzlich treibende Drumsbeats, kecke Einlagen der Bläser und schwungvolle Soli waren zu hören.

Mit starken Drums ging es „Up up up“: zum Frühlingskonzert der Christian-Rauch-Schule trat die Orchesterklasse 7 gemeinsam mit dem Unterstufenchor auf.
Mit starken Drums ging es „Up up up“: zum Frühlingskonzert der Christian-Rauch-Schule trat die Orchesterklasse 7 gemeinsam mit dem Unterstufenchor auf. © Sandra Simshäuser

Heftigen Applaus dafür spendeten nicht nur die Eltern, sondern auch jene Schüler, die grade nicht auf der Bühne standen. Für die CRS hat die Zwangspause weitere Neuerungen mit sich gebracht. So wurden erstmals zwei reine Streicherklassen in den Jahrgängen 5 und 6 gebildet.

Bläser wieder angesagt

Das Nachsehen hatten jene Schüler, die ein Blasinstrument erlernen: aufgrund der in der Pandemie berüchtigten Aerosole konnten ihre Proben erst spät wieder anlaufen. Beim großen Auftritt waren sie dennoch vorne mit dabei. (Sandra Simshäuser)

Auch interessant

Kommentare