Angetrunken am 1. Mai unterwegs

Nach Unfall in Mengeringhausen: 38-Jähriger muss Führerschein abgeben

Die Polizei hat den Führerschein eines 38-jährigen Autofahrers aus Waldeck eingezogen, nachdem der Angetrunkene am Freitag gegen 21 Uhr im Wohngebiet Feldflosse einen Unfall verursacht hatte.

Bad Arolsen-Mengeringhausen.  Wie die Polizei miteilt, befuhr der Waldecker mit seinem grauen Mercedes-Benz gegen 21 Uhr den Lerchenweg, um in die Feldflosse einzubiegen. Dabei kam der Benz nach links von der Fahrbahn ab, durchbrach eine Hecke und landete in einem Vorgartentor. 

Anwohner meldeten den Vorfall der Polizeibehörde, die umgehend eine Streife entsandte und den Unfall aufnahm. Weil den Beamten beim Notieren der Personalien starker Alkoholgeruch entgegenschlug, ordneten sie einen Atemalkoholtest an.

 Dieser ergab einen deutlich zu hohen Promillewert, sodass sich der Fahrer im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen musste. Im Anschluss wurde der Führerschein sichergestellt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 3000 Euro. 112-magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare