Landau/Volkhardinghausen

Nach zehn Monaten wieder freie Fahrt auf der Kreisstraße 9

- Bad Arolsen-Landau (-es-). 400 000 Euro teurer als geplant ist das 2,6 Kilometer lange Teilstück der Kreisstraße 6 zwischen Landau und Volkhardinghausen ausgefallen. Auch die Bauzeit war mit zehn Monaten ungewöhnlich lang.

Bei der Ausbauarbeiten an der engen und kurvenreichen Straße waren die Bauarbeiter auf nicht tragfähigen Untergrund gestoßen. Auf halbem Wege zwischen Landau und Volkhardinghausen befanden sich einst längst vergessene Teiche, die aufgefüllt unmöglich als belastbarer Untergrund für eine moderne Straße dienen können. Deshalb wurden umfangreiche Erdarbeiten nötig, die bei der Ausschreibung nicht eingeplant waren. Außerdem kam es zu zeitlichen Verzögerungen, so dass die Straße nicht wie geplant vor Weihnachten fertiggestellt werden konnte. Der ungewöhnlich lange Winter tat ein übriges, um die Bauarbeiten zu verzögern. Umso zufriedener waren gestern Landrat Dr. Reinhard Kubat, Bürgermeister Jürgen van der Horst und die beiden Ortsvorsteher Tino Hentrich (Landau) und Herbert Bernhardt (Volkhardinghausen), als sie gemeinsam mit Rainer Lescher vom Amt für Straßen- und Verkehrswesen, Andreas Schäfer von der Firma Wachenfeld und Dieter Schnatz vom Kreisbauamt das symbolische Absperrband durchschneiden und die Kreisstraße für den Verkehr freigeben konnten. 18 Jahre lang sei über den Ausbau der Straße gesprochen worden, erinnerte sich Volkhardinghäuser Ortsvorsteher Bernhardt. Und sein Kollege aus Landau ergänzte: „Die enge Straße war ganz schön gefährlich, besonders im Begegnungsverkehr mit Bussen.“ Bis die Fahrbahnmarkierungen angebracht und die Leitplanken montiert sind, darf auf der neuen, 5,50 Meter breiten Straße zunächst nur mit Tempo 50 gefahren werden. Auch danach solle die Straße nicht zum Rasen verleiten, mahnte der Landrat, der den Landauern und Volkhardinghäusern stets unfallfreie Fahrten wünschte. An den Baukosten von 1,75 Millionen Euro beteiligt sich das Land Hessen mit 65 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare