Vier Kabelfehler hintereinander - Bautrupps im Einsatz

Nächtlicher Stromausfall in Bad Arolsen

Bad Arolsen. - Eine Reihe von Kabelfehlern im 20 kV-Mittelspannungsnetz des Energieversorgers EWF haben in der Nacht zum Sonnabend zu zwei größeren Stromausfällen im östlichen Teil des Stadtkerns von Bad Arolsen geführt. Betroffen waren die Wohngebiete um den Königsberg bis einschließlich Große Allee.

„Bei solchen Fehlern ist es typisch, dass sich eine ganze Kaskade von Fehlern ereignet“, berichtet der für den Bereitschaftsdienst zuständige EWF-Ingenieur Joachim Müller im Gespräch mit der WLZ: "Das hat physikalische Gründe." So seien gegen 0.58 Uhr die ersten beiden Fehler festgestellt worden. Diese hätten bis 2.30 Uhr behoben werden können. Dann sei es aber gegen 5.40 Uhr zu zwei weiteren Fehlern gekommen. Bis 7.30 Uhr habe es dann gedauert, bis überall wieder das Licht leuchtete. Nur im Berufsbildungswerk sei die Strom nicht so einfach wieder herzustellen gewesen. Deswegen habe man dort ein Notstromaggregat aufgestellt. Die Bewohner der Siedlung Luisenthal mussten bis gegen 8.15 Uhr warten, bis alle elektrischen Geräte wieder funktionierten Zur Reparatur der Defekte von den Technikern die defekten Kabelstränge punktgenau herausgefiltert, stromlos gemacht und mit Ringschlüssen umgangen.Den ganzen Sonnabend über sind Bautrupps von zwei Baufirmen sowie zehn EWF-Fachleute im Einsatz, um die defekten Kabelabschnitte freizulegen und zu reparieren. (es)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare