Polizei hofft auf Zeugenhinweise

Nächtlicher Vandalismus in Wetterburg: Autoscheiben eingeschlagen, Gräber beschädigt

Symbolfoto: Polizeifahrzeug mit Schriftzug Polizei.
+
Mehrere Straftaten wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Wetterburg begangen. Die unbekannten Täter zogen offensichtlich durchs Dorf, beschädigten Autos und Gräber auf dem Friedhof und entwendeten Autokennzeichen. 

Mehrere Straftaten wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Wetterburg begangen. Die unbekannten Täter zogen offensichtlich durchs Dorf, beschädigten Autos und Gräber auf dem Friedhof und entwendeten Autokennzeichen.

Bad Arolsen-Wetterburg - Zwischen Bad Arolsen und dem Ortsteil Wetterburg wurden außerdem mehrere Verkehrszeichen und Baustellensicherungen verschoben. Die Polizeistation Bad Arolsen ermittelt und sucht Zeugen.

In Wetterburg richteten die Unbekannten an mindestens drei Autos größere Schäden an: An einem roten BMW in der Wetterburger Straße und einem schwarzen Skoda in der Burgstraße schlugen sie die Heckscheiben ein, wobei die Täter mindestens in einem Fall eine zuvor entwendete Baustellenleuchte als Tatmittel nutzten.

Autokennzeichen gestohlen

In der Wetterburger Straße traf es auch einen grünen Ford, an dem die unbekannten Täter die Windschutzschutzscheibe beschädigten. Den Gesamtschaden an den drei Autos schätzten die aufnehmenden Polizeibeamten auf etwa 1.00 Euro.

An zwei Autos stahlen die Täter amtlichen Kennzeichen, wobei die Kennzeichenschilder von einem Auto bereits wieder aufgefunden werden konnten.

Gräber verwüstet

Auch vor dem Wetterburger Friedhof machten die Unbekannten keinen Halt. Hier traten sie ein mit dem Grabstein verschraubtes Grablicht ab und beschädigten zudem mehrere Gräber, indem sie dort Pflanzen herausrissen.

Außerdem stellten die Bad Arolser Polizisten in der Nacht zu Sonntag fest, dass zwischen Bad Arolsen und Wetterburg mehrere Verkehrszeichen und Baustellenschilder verschoben wurden.

Störung der Totenruhe

Die Polizeistation Bad Arolsen ermittelt nun wegen Sachbeschädigungen und Diebstählen in mehreren Fällen sowie wegen Störung der Totenruhe und sucht Zeugen.

Wer in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Wetterburg verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat oder sonstige Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 05691-97990 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare