Nicht alle neuen Bäume gedeihen gut, manche müssen ersetzt werden

Neun Eichen in der Großen Allee gepflanzt

+
Das waren keine Riesenmaulwürfe: In der Großen Allee wurden Pflanzlöcher für junge Eichen ausgehoben, die hier als Ersatz für solche Bäume gepflanzt werden, die in den vergangenen Monaten und Jahren gefällt werden mussten.  

Die Große Allee bleibt Dauerpatient der Bad Arolser Stadtverwaltung.

Bad Arolsen. Nachdem vor über 20 Jahren hart um ein Sanierungskonzept gerungen wurde, müssen immer noch regelmäßig pflegende Eingriffe in dieses 300 Jahre alte Kulturdenkmal vorgenommen werden.

 Um Spaziergänger vor herabstürzenden Ästen zu bewahren, haben Baumchirurgen in den vergangenen Wochen morsche Äste abgesägt, in einigen Fällen mussten sogar Bäume gefällt werden. 

Auch einige der neu gepflanzten Eichen wachsen nicht wie erhofft. Deshalb wurden in dieser Woche neun Eichen neu gepflanzt. Die Kosten pro Baum: 95 Euro netto.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare