Schnelles Eingreifen verhindert Schlimmeres

Arolser Arzt alarmiert Feuerwehr und tritt Wohnungstür ein

Feuerwehr und Rettungskräfte in der Jahnstraße.
+
Zu einem brennenden Balkon musste die Arolser Feuerwehr in die Jahnstraße ausrücken. Zunächst war nicht klar, wie viele Menschen sich in dem Mehrfamilienhaus befanden.

Zu einem brennenden Balkon musste die Arolser Feuerwehr in die Jahnstraße ausrücken. Zunächst war nicht klar, wie viele Menschen sich in dem Mehrfamilienhaus befanden.

Bad Arolsen - Die Einsatzserie der Bad Arolser Feuerwehr reißt nicht ab. Die Schlagzahl erinnert inzwischen fast an die einer Berufsfeuerwehr. Am Samstagnachmittag mussten die Feuerwehren aus Mengeringhausen und Bad Arolsen in die Jahnstraße ausrücken.

Ein erfahrener Notarzt, der zufälligerweise gerade in seinem Garten beschäftigt war, bemerkte die aufsteigenden Rauchschwaden zuerst. Er alarmierte die Leitstelle und eilte in das Mehrfamilienhaus. Im oberen Stockwerk trat er die Wohnungstüre auf, um sicherzustellen, dass sich niemand mehr in der Wohnung befand.

Schnelles Eingreifen verhindert größeren Gebäudeschaden

In der Zwischenzeit rückte die Feuerwehr an, brachte die Drehleiter in Stellung und unternahm einen Löschangriff. Schnell stellte sich heraus, dass Müll, der auf dem Balkon gelagert war, Feuer gefangen hatte und eine erstaunliche Rauchentwicklung verursachte.

Die Balkontür hielt der Hitze stand, sodass sich der Schaden in Grenzen hält. Das schnelle Eingreifen der Feuerwehr hat offenbar größeren Schaden verhindert.

Balkonbrand in der Bad Arolser Jahnstraße

Feuerwehr und Rettungskräfte in der Jahnstraße.
Der Balkonbrand in der Jahnstraße.
Flammen auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Jahnstraße.
Feuerwehr und Rettungskräfte in der Jahnstraße.
Balkonbrand in der Bad Arolser Jahnstraße

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare