Johannis und die Lutherrose

Ökumenisches Miteinander beim Gemeindefest Bad Arolsen

Ökumenisches Gemeindefest Bad Arolsen
+
Gemeinsamkeit macht stark: Kirchenvorstandsmitglied Theo Zeides, links, mit Konfirmanden bei einem Spiel während des ökumenischen Gemeindefestes am katholischen Gemeindehaus.

Bad Arolsen. Ökumenisches Miteinander pflegten die katholische Pfarrgemeinde und die evangelischen Gemeinden beim Gemeindefest auf dem Gelände des katholischen Pfarrhauses.

Nach einem gemeinsam von den Pfarrern Peter Heuel (katholisch) und Gerhard Lueg mit Diakon Michael Tamm und Gemeindereferentin Elisabeth Mölder gehaltenen Gottesdienst boten zahlreiche Spiele, die Kaffeestube im Gemeindehaus und die Freiluftcafeteria die Gelegenheit zum Gespräch. Mit Speisen und Getränken war auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Johannis als Patron

 Bei dem Gemeindefest gab es sowohl Gelegenheit, das Profil der jeweils eigenen Konfession und das Angebot der Gruppen deutlich zu machen, als auch die gemeinsamen Wurzeln des Glaubens in Erinnerung zu rufen. 

Pfarrgemeinderatsmitglied Roman Krebs entwarf zu dem ökumenischen Gemeindefest ein Plakat, das Johannes den Täufer und die Luther-Rose zeigt. Johannes, der Patron der katholischen Kirche in Bad Arolsen, wurde der Überlieferung zufolge am 24. Juni geboren. Die Rose erinnert an Martin Luther und 500 Jahre Reformation.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare