Aktion zum bundesweiten Tag der Archive

Offene Archivtüren beim Arolser Suchdienst

Die ITS-Mitarbeiter Alexander Lommel und Nicole Dominicus empfingen Besucher beim Archivtag. Foto: Elmar Schulten

Bad Arolsen - Rund 70 interessierte Besucher haben am Wochenende den Tag der offenen Tür beim Internationalen Suchdienst (ITS) in der Schlossstraße zu einem Blick hinter die Kulissen genutzt.

Der ITS beteiligte sich am bundesweiten Tag der Archive. Die Originaldokumente und die Zentrale Namenskartei im Archiv des ITS, das insgesamt etwa 30 Millionen Dokumente umfasst, gehören seit 2013 zum UNESCO-Weltdokumentenerbe „Memory of the World“. Aus Anlass des Archivtages konnten die Besucher Einblick nehmen in die Digitalisierung und Lagerung der rund drei Millionen Korrespondenz-akten, die von 1946 bis heute aus den Anfragen an das Archiv entstanden sind. ITS-Direktorin Rebecca Böhling hielt einen Vortrag zur Suchdienstarbeit. (es)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare