Diemelstadt

Peter Lieder Kandidat der SPD für Diemelstadt

- Diemelstadt (-ah-). Der Parteilose Peter Lieder (53) will Bürgermeister in Diemelstadt werden. Die SPD-Mitgliederversammlung hat ihn am Freitagabend in der Huxmühle in Rhoden bei einer Gegenstimme zum Kandidaten nominiert.

„Er wird sicherlich einen anderen Wind ins Rathaus bringen“, erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Markus Budde. Und ein frischer Wind müsse auch durch die Stadt gehen, fügte er gegenüber der WLZ hinzu. Lieder ist für die Nassauische Heimstätte /ProjektStadt in Kassel als Leiter der kaufmännischen Gruppe des Städtebaus tätig. Er kennt Bad Arolsen seit den 80er Jahren durch die Stadtsanierung, Nordwaldeck durch den Stadtumbau und speziell Diemelstadt durch das Programm zum Städtebaulichen Denkmalschutz in Rhoden. Aus seiner Tätigkeit im Rahmen des Stadtumbaus Nordwaldeck kam im vorigen Jahr bei der SPD der Impuls, Lieder für eine Kandidatur bei der Wahl am 25. September zu gewinnen.Ein ebenfalls angesprochener Mitarbeiter des Landkreises habe abgewunken, und ein Versicherungskaufmann aus dem Südkreis habe „nicht in unser Schema gepasst“, berichtete Budde. Er selbst habe sich auch Chancen ausgerechnet, aber nach Beratung mit der Familie nicht den Hut in den Ring werfen wollen. Zudem wolle er sich nicht verbiegen, das widerspreche seinem Naturell.Mehr lesen Sie in der Ausgabe am 14. Mai 2011.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare