Anerkennung für Einsatz in Corona-Krise

Pizza und Power-Müsli für Klinik-Mitarbeiter in Bad Arolsen

Dank für Einsatz in Corona-Zeiten: Pizzen für die Mitarbeiter des Krankenhauses Bad Arolsen spendieren Almut Will-Olivieri (Mitte) mit tatkräftiger Unterstützung aus. Links Geschäftsführerin Anne Bülling, rechts Kathy Mehler, Pflegedienstleitung. Foto: Armin Haß

Bad Arolsen – Die Familien Will und Olivieri in Korbach und Bad Arolsen haben gemeinsam beratschlagt, wie sie den gerade in der Corona-Krise geforderten Menschen helfen könnten. Als Dankeschön für die Klinik-Mitarbeiter in Bad Arolsen wurden Pizzen kostenlos ausgeliefert.

Almut Will-Olivieri bot Pflegedienstleiterin Kathy Mehler per Telefon die Auslieferung von Pizzen zum Mittagessen an. Das Angebot wurde gerne angenommen. Immerhin sind tagsüber 80 bis 100 Mitarbeiter in der Klinik tätig.

Extras aus Klinik-Küche

Der Ofen in der Pizzeria Vecchia Roma ihres Ehemannes Pietro Olivieri an der Großen Allee wurde tüchtig angeheizt, sodass die Mitarbeiter pünktlich ihr Mittagessen im mediterranen Stil bekamen.

Als „Power-Nahrung“ bekommen die Beschäftigten von der Klinikköchin Eleonore Meschkat zusätzlich ein stärkendes Müsli zubereitet, wie Geschäftsführerin Anne Bülling berichtet.

Für Corona-Patienten ausgestattet

Das Krankenhaus ist für die Aufnahme und Therapie von Corona-Erkrankten ausgerüstet. Von einer Schleuse zur Aufnahme von Patienten bis zur Bereitstellung von Beatmungsmaschinen steht alles seit der vorigen Woche bereit.

Bisher sind in der Klinik noch keine Covid 19-Patienten aufgenommen worden. Der Betrieb geht trotz der Einschränkungen in den Operationsbereichen weiter. Auch weiterhin werden Notfallpatienten und solche mit schweren Erkrankungen behandelt.

Für Almut Will-Olivieri ist die Situation in der Klinik vertraut, hat sie doch selbst eine Ausbildung zur Krankenpflegerin durchlaufen und war in diesem Beruf unter anderem in Bad Wildungen und später als Gemeindeschwester tätig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare