Bad Arolsen

50 Polizisten starten als Biker auf große Waldeck-Frankenberg-Tour

+

- Bad Arolsen (-es-). Rund 50 Motorrad fahrende Polizisten aus dem Bereich des Polizeipräsidiums Nordhessen haben sich am Freitag zum 9. Mal mit ihren Maschinen auf den Weg durch Waldeck-Frankenberg und den Hochsauerlandkreis gemacht.Start war um bei strömendem Regen vor dem Arosler Residenzschloss.Gute Wünsche für die Fahrt überbrachte Bürgermeister Jürgen van der Horst, selbst ein passionierter Motorradfahrer.

Durch die Schloss- und Bahnhofstraße in Richtung Massenhausen, um dann am Diemelsee in Helmighausen am Cafe Fährhaus eine Pause einzulegen. Anschließend ging es über die Sperrmauer nach Heringhausen, durchs Upland über Eppe nach Fürstenberg, wo um 17 Uhr das Hotel „Zur Igelstadt“ erreicht wird. Von hier aus geht es am nächsten Samstagmorgen, 28. August, um 9.30 Uhr weiter Richtung Edersee. Gegen 10.30 Uhr wollen die Motorradfreunde an der Sperrmauer sein. Anschließend geht es durchs Wesetal nach Frankenau und zum Kellerwaldturm Oberurff. Weiter geht es über Frankenberg durchs Nuhnetal nach Hallenberg und Schmallenberg, wo gegen 15 Uhr im Sorpetal wieder eine Rast eingelegt wird. Über Küstelberg und Oberschledorn, wo die Polizeibeamten den Ort der Festnahme der berüchtigten Sauerlandgruppe in Augenschein nehmen, geht es wieder zurück ins Hotel nach Fürstenberg, wo bei Benzingesprächen der Abend ausklingen soll. Entstanden ist diese Veranstaltung, zu der sich die Gesetzeshüter in ihrer Freizeit zusammenfinden, aus der Idee heraus, dem geliebten Hobby wenigstens einmal im Jahr gemeinsam zu frönen. Daraus hat sich eine lose Interessengemeinschaft von über 250 Polizeibeamten ergeben, die alle dem Polizeipräsidium Nordhessen angehören und begeisterte Motorradfahrer sind. Das Motto der Fahrt lautet: „Der Weg ist das Ziel.“ Es geht nicht ums Rasen, sondern um das gemütliche und vor allem sichere Fahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare