Historisches Schützenfest endet heute dem Bärtestutzen

Rhoder Frauen übernehmen Kommando

Die Frauen von der ersten Kompanie tragen gelbe Schärpen.

Diemelstadt-Rhoden - Was die Männer können, schaffen die Frauen doch mit links! - Zum Beweis gibt es beim Rhoder Schützenfest den Frauentag, bei dem die Frauen in die Uniformen und Kostüme ihrer Männer schlüpfen und auch noch deren Funktionen im Festzug einnehmen.

So übernahm gestern Gabi Melcher hoch zu Ross das Kommando über den Festzug.

Wie zuvor die Männer traten auch die Frauenkompanien morgens bei ihren Unteroffizierinnen an und zogen zum Frühstück in die Kompanielokale ein.

Die Männer trafen sich derweil zum Fassbieranstich und Frühschoppenkonzert mit dem Musikverein Scherfede in der Stadthalle.

Zum Festzug am Nachmittag hatte jede Frauenkompanie dazu eine farbenfrohe Uniform vorbereitet.

Das Schützenfest klingt am heutigen Dienstag mit dem Heringsbegräbnis in den Kompanien sowie dem obligatorischen Bärterasieren im Landsknechtslager aus. In fünf Jahren geht‘s dann wieder los.(es)

8560742

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare