Festival zur 300-Jahr-Feier

Einzigartig: Rock am Schloss Bad Arolsen

Akustik-Band: „Strange Coffee“ spielt bei Rock am Schloss.

 Bad Arolsen – Es soll ein einmaliges Ereignis bleiben: Vor der Kulisse des Barockschlosses zu Bad Arolsen werden drei einheimische Bands am Samstag, 29. Juni, ab 17.30 Uhr ein „Konzert der besonderen Art“ geben, wie die Macher der BARock AG dazu erklären.

300 Jahre Arolsen werden 2019 gefeiert. Und dazu gehören ergänzend zu Barockmusik Rock und Pop. Die Stadt Bad Arolsen hat die BARock AG nicht lange bitten müssen, und die fürstliche Familie hat unkompliziert ihr Plazet zu dem Rockfest auf dem Schlosshof gegeben.

Band extra gegründet

Die Bad Arolser Rock-AG (kurz BARock-AG) richtet vor der malerischen Kulisse des Residenzschlosses das kostenlose Open-Air „Rock am Schloss“ statt.

„Aus der Region für die Region“ stehen, mit der Gruppe „BARocker“, der Akustik- Band „Strange Coffee“ und der eigens für dieses Ereignis gegründeten Band „Alpha Project“ ausschließlich regionale Musiker auf der Bühne. Die BARock-AG bleibt auch bei dieser Veranstaltung Ihrem Grundsatz treu und gibt jungen Künstlern eine Bühne. So besteht die Band „Alpha Project“ aus vier jungen Musikern aus Bad Arolsen.

Rock am Schloss: Die Band Alpha Project

Florian Binternagel, Joshi Sadler, Jeremy Demuth und Paula Bruynseels haben sich eigens für diese Veranstaltung zusammengefunden . Mit Cajon, zwei Gitarren und Gesang begeistern sie mit unverstärkten Versionen von Songs wie „I see fire“ von Ed Sheeran, „Complicated“ von Avril Lavigne oder „Rolling in the deep“ von Adele.

Strange Coffee

Bereits seit vielen Jahren stehen die Jungs von Strange Coffee auf der Bühne. Die Band wurde 2001 gegründet und hat sich bis heute in der Region Kassel als Akustik-Rockband etabliert. Das Reportoire reicht von Pink Floyd, Bruce Springsteen, Fury in the Slaughterhouse und Metallica bis hin zu modernen Stücken von Bourani, Wingenfelder und Norman Keil.

Akustik-Band: „Strange Coffee“ spielt bei Rock am Schloss.

Neben Coverstücken gibt es aber auch eigene deutschsprachige Lieder der Band. Mitglieder der Band sind: Henning Berthold (Gitarre und Gesang), Markus Wacker (Gesang), Florian Tratzki (Bass), Michael Patzer (Cajon und Percussion) und Gregor Kuwal (Gitarre).

Zum Abschluss rocken die überregional bekannten „BARocker“. Die seit 2015 bestehende Cover-Band aus Bad Arolsen fällt auch durch die ungewöhnlich große Besetzung aus sechs Sänger(innen), drei Gitarre, sowie Bass und Schlagzeug aus dem Rahmen.

Sicherheitsvorschriften

Das Set der Band besteht unter anderem aus Songs von Udo Lindenberg, Green Day, Neil Young, den Toten Hosen, AC/DC und vielen weiteren namhaften Größen der Rockmusik.

Ein Sicherheitsdienst wird am Eingang zum Schlosshof Kontrollen vornehmen. Verboten ist das Mitbringen von Taschen und Rucksäcken, die das Format DIN A 4 übersteigen, von Flaschen, scharfkantigen Gegenständen und Accessoires, von Helmen, Stühlen und Sitzstöcken, von Waffen, Laser-Pointern und Sprays. (Sebastian Franke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare