Neben der energetischen Sanierung auch noch neue Funktionsräume

Sanierung der Kindergärten in Mengeringhausen und Landau wird teurer als ursprünglich gedacht

+
Die Kindergärten in Landau und Mengeringhausen (Foto) sollen energetisch ertüchtigt und modernisiert werden. Beide Projekte werden wohl teurer als vor zwei Jahren geschätzt.

Bad Arolsen. Die Sanierung der Kindergärten in Landau und Mengeringhausen wird wohl deutlich teurer, als noch vor zwei Jahren angenommen.

Damals wurden viele Sanierungsprojekte für das Kommunale Investitionsprogramm angemeldet und nur grobe Kostenschätzungen vorgenommen. Nun liegen genauere Zahlen vor.

 Mit Kommunalen Investitionsprogrammen wollen Bund und Land den Städten und Gemeinden bei der Sanierung ihrer Gebäudesubstanz helfen.

Finanziert werden unter anderem die energetische Sanierung von Altbauten. Das eingesparte Heizöl und Erdgas soll helfen, die Klimazeile der Bundesregierung zu erreichen und laufende Kosten zu sparen.

Der Kindergarten von Landau.

So waren die Kindergärten von Landau und Mengeringhausen zunächst auch nur für eine energetische Sanierung eingeplant. Im zuge der Planungen ergaben sich aber neue Aspekte, die nun in die konkreteren Planungen eingeflossen sind.

Im Haupt- und Finanzausschuss berichtete Bürgermeister Jürgen van der Horst, dass im Kindergartenaltbau von Mengeringhausen nun auch das bisher vermietete Obergeschoss freigeworden sei. Dadurch gebe sich die Möglichkeit, Büros und weitere Funktionsräume dorthin zu verlagern: „Wenn wir schon Handwerker in das Gebäude schicken, dann sollten wir es auch gründlich machen lassen.“

Außerdem sei aufgrund der allgemeinen Kostensteigerung mit Mehrkosten von rund zehn Prozent zu rechnen. Ursprünglich waren alleine für die energetische sanierung 805 000 Euro geschätzt worden, Die Neukalkulation inklusive Sanierung kommt auf Kosten von 1,04 Millionen Euro.

Ähnlich die Situation in Landau. Hier war zunächst nur mit Kosten von 272 000 Euro gerechnet worden. Zusätzliche Anforderungen des Brandschutzes, die Sanierung des Personal-WC, eine neue Trennwand mit Lärmschutzeigenschaften verursachen mehrkosten, so dass in Landau nun mit baukosten von 402 000 Euro gerechnet wird.

Diese Ankündigungen von mehrkosten musten im Ausschuss erst einmal verdaut werden. Sprecher aller fraktionen erklärten jedoch, dass die Sanierungsvorhaben auf Nachhaltigkeit angelegt seien und vor allem den Kindern in Landau und Mengeringhausen zugute kämen. Das sei entscheidend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare