Flashlines des Künstlerpaares Kulcsár

Schauspiel der Lichter lockt zum Residenzschloss Bad Arolsen

Flashlines des Künstlerehepaares Daniela und Pascal Kulcsár zum 75-jährigen Bestehen des Bundeslandes Hessen am Residenzschloss Bad Arolsen.
+
Flashlines des Künstlerehepaares Daniela und Pascal Kulcsár zum 75-jährigen Bestehen des Bundeslandes Hessen am Residenzschloss Bad Arolsen.

Licht- und Farbenspiele am Schloss Bad Arolsen locken zahlreiche Besucher trotz des Regens.

Bad Arolsen – Trotz des regnerischen Wetters kamen mehrere hundert Besucher zum Residenzschloss Bad Arolsen, um die Flashlines des Künstlerehepaares Daniela und Pascal Kulcár zu erleben.

Jubiläum von Hessen

Das Bundesland Hessen besteht 75 Jahre, und um nicht nur Reden zu halten, biete das Land nun in verschiedenen hessischen Städten die Flashlines, so Justizministerin Eva Kühne-Hörmann. Sie eröffnete die Lichtershow zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Armin Schwarz, Bürgermeister Jürgen van der Horst und dem Hausherrn Carl Anton Prinz zu Waldeck und Pyrmont.

Hessen sei durch Vielfalt geprägt, sagte die Ministerin. Das kommt nach ihren Worten auch durch die Flüchtlinge zum Ausdruck, die nach dem Krieg am Aufbau der Demokratie beteiligt waren.

Musik und Bilder

Hessen sei geprägt durch eine starke Wirtschaft. Es gelte aber auch, die Demokratie zu bewahren, mahnte Kühne-Hörmann. Ihre Worte und die der anderen Redner verloren sich auf dem Schlosshof.

Die Verstärkeranlage transportierte den Klang der Worte und der elekronischen Musik gut vernehmbar nur bis zum Rand des Blumen-Rondells etwa in der Mitte des Areals vor dem Mittelrisalit. Die Einladung des Bürgermeisters an die Besucher, nahe an den Haupteingang des Schlosses zu rücken, war wohlbegründet.

Leise Töne, bunte Formen

Die Eheleute Kulcsár projizierten mithilfe von Beamern wechselnde geometrische Formen und Linien in unterschiedlichen Farben an den mittleren Bereich des Barockschlosses, dazu pulsierende Rhythmen und zuweilen sphärische Klänge aus dem Soundsystem. Statt hoher Dezibelzahlen waren leisere Töne angesagt. Das kam jedoch nicht bei allen Besuchern an, von denen sich einige über die zu geringe Lautstärke beschwerten.

Viele entfernt vom Rondell stehende Zuschauer bekamen einfach gar nicht mit, dass vor dem Schloss Musik das Wechselspiel der Farben und Formen begleitete. Manche erinnerten an die Lichterspiele zum 300-jährigen Bestehen der Stadt im September 2019, als die Stadtgeschichte durch wechselnde Bilder und über eine deutlich zu hörende akustische Begleitung moderiert wurde.

Sie genossen das Spektakel

Als weiterer Sinnesreiz lockte bei den Flashlines indessen am Zugang zum Schlosshof der Duft von Grillwürstchen eine lange Schlange von besuchern an.

Die meisten genossen das Spektakel allein, mit Freunden oder der Familie. Schließlich feiert das Land Hessen nicht alle Tage auf diese Weise. Der später einsetzende Regen vertrieb jedoch viele Besucher.  (Armin Haß)

Lichtershow vor dem Arolser Residenzschloss

Das Residenzschloss in Bad Arolsen bildete die Kulisse für eine Lichtershow unter dem Titel „Flashlines“.
Das Residenzschloss in Bad Arolsen bildete die Kulisse für eine Lichtershow unter dem Titel „Flashlines“.
Das Residenzschloss in Bad Arolsen bildete die Kulisse für eine Lichtershow unter dem Titel „Flashlines“.
Das Residenzschloss in Bad Arolsen bildete die Kulisse für eine Lichtershow unter dem Titel „Flashlines“.
Lichtershow vor dem Arolser Residenzschloss

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare