Umleitung der B 252 in Twiste dauert noch bis September · Kanalsanierung verläuft weiter nach Zeitplan

Schilderklau Gefahr für den Verkehr

Twistetal-Twiste - Die Arbeiten in der Ortsdurchfahrt von Twiste laufen nach Plan, auch wenn manche Überraschung auf die Bauarbeiter im Untergrund der B 252 wartet. Derweil provozieren Schilder-Diebe Gefahren an der Umleitung.

Weil die Ortsdurchfahrt von Twiste gesperrt ist, müssen seit Ende April bis voraussichtlich Anfang September täglich etwa 12 300 Kraftfahrzeuge umgeleitet und längere Fahrzeiten in Kauf genommen werden. Dennoch „verirren“ sich Brummi-Fahrer, die sich dann in Twiste festfahren, teils aus Ignoranz gegenüber den eindeutigen Hinweisschildern, teils aus Herdentrieb, wie Bürgermeister Stefan Dittmann (Twistetal) berichtet: So hatte sich ein russischer Lkw-Fahrer in eine Kolonne von Kippern von Baufirmen eingereiht und geriet dadurch unversehens in die Baustelle von Twiste. Umgekippte Laster, ignorierte Verbotsschilder und Autokolonnen, die in normalerweise ruhigen Ortsdurchfahrten Anwohner nerven sind glücklicherweise nicht an der Tagesordnung. Bis zu dieser Woche war ein Teil der Umleitung durch den Hangabrutsch auf der Landesstraße zwischen Ober-Waroldern und Strothe gesperrt. Durch Starkregen war ein Stück der steilen Böschung unterhalb der Straße ausgespült worden, daher musste der Bereich saniert und baulich stabilisiert werden (wir berichteten). An der derzeitigen Regelung führt aber kein Weg vorbei, bei einer halbseitigen Sperrung würden die Sanierungsarbeiten an der Kanalisation länger dauern, wie Bürgermeister Stefan Dittmann dazu betont. Dabei könnten sich Rückstaus bilden, die im schlimmsten Fall die Bahnübergänge blockieren und gefährliche Situationen verursachen könnten. Etwas durchatmen kann die Bevölkerung, weil sie innerörtliche Ziele nach dem Abschluss des ersten Bauabschnitts zwischen dem Ortsausgang in Richtung Berndorf und der Straße Hüfte wieder besser erreichen kann. Erreichbar bleiben während der gesamten Bauzeit, wenn auch schwieriger, die örtlichen Betriebe. Immerhin sei Twiste inzwischen von Korbach aus ohne Umweg erreichbar. Inzwischen sind die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt begonnen worden. Dazu muss die Straße auch im Bereich des Bahnübergangs am östlichen Ortseingang aufgefräst werden. Von Arolsen kommende Autofahrer, die die Sperrung missachteten, haben mit ihren Pkw schon auf den Schienen aufgesetzt und ihre Autos beschädigt. Der Rathauschef bittet eindringlich darum, die Umleitungsschilder zu beachten und auch Rücksicht auf auswärtige Kraftfahrer zu nehmen, die möglicherweise verunsichert sind. Leider hätten Unbekannte, vor allem am Abzweig nach Braunsen, Hinweisschilder abmontiert und in die Landschaft geworfen. Durch zeitraubende Suche seien die Hinweistafeln gefunden worden. Das Entwenden von Schildern sei kein Kavaliersdelikt, sondern stelle einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr dar, erklärt der Rathauschef. Daher sei auch Anzeige gegen Unbekannt erstattet worden. Reibungslos funktioniere die Zusammenarbeit von Hessen Mobil, dem Ingenieurbüro und den Firmen mit der Gemeinde. Die Kommune lässt den maroden Kanal sanieren. Im ersten Abschnitt wurde ein Sammler stillgelegt und die Hausanschlüsse mussten an die Hauptleitung auf der anderen Straßenseite angebunden werden. Insgesamt 1,2 Millionen Euro sind für Kanal- und Straßenbau veranschlagt worden. Ursprünglich wollte Hessen Mobil schon im vorigen Jahr lediglich die Straße für rund eine halbe Million Euro erneuern lassen. Doch bat die Gemeinde wegen des Sanierungsbedarfs in der teilweise stark beschädigten Kanalisation um eine Verschiebung des Straßenbaus.Zuschüsse bekommt die Gemeinde nicht, die Straßenbauverwaltung trägt aber die Kosten für die Regeneinläufe. Hessen Mobil, so Dittmann, zahlt keine Gebühren für die Straßenentwässerung, beteilige sich aber bei solchen Projekten über eine „Pauschale“ an dem Aufwand, der der Gemeinde durch die Einleitung des Oberflächenwassers von der Bundesstraße in die Kläranlage entstehe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare