Landauer Schützen begeistern Hunderte von Zuschauern

Schlacht um Landau erstaunlich realistisch

+

- Kriege waren schon immer ein schmutziges und blutiges Geschäft. Besonders rau und rücksichtslos ging es im Dreißigjährigen Krieg zu. einen Eindruck von vom Leben und Sterben im 16. Jahrhundert vermittelte die Schlacht um Landau als einer der Höhepunkte am Sonnabend im historischen Schützenfest der Bergstadt.

Bad Arolsen-Landau. Viele Hundert Schaulustige hatten sich sinnigerweise auf dem Friedhof unterhalb der Stadtmauer eingefunden, um den Versuch eines marodierenden schwedischen Haufens zu beobachten, die freie Stadt Landau zu überfallen. Die Verteidiger schlugen sicher wacker und wurden dabei von Kanonieren aus Korbach, Rhoden, schmillinghausen, Freienhagen, Schmillinghausen und Münden unterstützt.

Es roch nach Pulver und die Beine schlackerten, als die Angreifer den Berg erstürmten. Viele Männer fielen und wurden am Ende von plündernden Weiber beraubt, die es auf Stiefel, Degen und Hüte abgesehen hatten.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der Waldeckischen Landeszeitung nach Pfingsten. (es)

Die schönsten und eindringlichsten Fotos von der Schlacht um Landau finden Sie aber jetzt schon in dieser Bildergalerie.

Die aktuellen Fotos vom Festspiel finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare