Das nächste Freischießen findet vom 7. bis 12. Juli 2021 statt

Mengeringhäuser Schnadezug führt  an die Twistetaler Grenzen

+
Die Mengeringhäuser Schützen treffen sich an Vatertag mit den Twister Schützen zum Abschreiten der Grenze und zum Bestätigen der Grenzsteine.

Mengeringhausen. Der Schnadezug der Historischen Schützengesellschaft 1502 Mengeringhausen führt am Donnerstag, 25. Mai (Christi Himmelfahrt), an die Gemarkungsgrenzen zu Twistetal.

Ein Vorkommando der Burschen hat unter Anleitung des Schnadekundigen Erich Müller den Abschnitt abgelaufen sowie die Grenzsteine kontrolliert und wieder aufgerichtet. Am Himmelfahrtstag übernimmt der Fanfarenzug um 7 Uhr das Wecken. 

Um 8 Uhr versammeln sich die Schnadegänger vor dem Rathaus zum Gottesdienst. Schnadekundiger Erich Müller führt die Teilnehmer in den Südwesten der Mengeringhäuser Gemarkung. Festes Schuhwerk wird empfohlen. 

An Gut Kappel vorbei geht es zum Alten Feld. Beide Orte stehen mit dem Aufkommen des Begriffs der „Mengeringhäuser Hundebröder“ eng in Verbindung. Von dort wird die Grenze hinauf zum Trappenberg verfolgt. An der Straße befand sich eine Richtstätte.

 Zwischen den Freischießen wird in jedem Jahr ein Teil der Grenze der ehemaligen Stadt Mengeringhausen begangen. Die Abschnitte sind so eingeteilt, dass jeweils die Gemarkung mit den sechs Schnadezügen einmal umrundet wird. 

Im siebten Jahr findet das Freischießen mit den vorgelagerten Ausmärschen statt. (Termin zum vormerken: Das nächste Freischießen findet vom 7. bis 12. Juli 2021 statt.)

Als Rastplatz dient die Warte mit dem im 19. Jahrhundert wieder aufgebauten früheren Wachturm. Gegen 12.15 Uhr sollen die Schnadegänger dort eintreffen. Während der Rast sorgt der Musikverein für die Unterhaltung. 

Außerdem wird die Siegergruppe des Pokalschießens ausgezeichnet und die Ehrung der Schützenbrüder, die ihren 70. Geburtstag feiern konnten, vorgenommen. Gegen 15 Uhr soll zum Rückmarsch in aufgebrochen werden. 

Vor dem Rathaus findet der Schnadezug mit einer Ansprache und dem „Waldecker Lied“ seinen Abschluss. Die Marketenderei wird von der Burschenschaft übernommen. Anschließend sind alle zum gemütlichen Ausklang in die Sporthalle eingeladen. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare