Twistetal-Twiste

Schornsteinbrand rasch unter Kontrolle

- Twistetal-Twiste (-ah-). Ein Schornsteinbrand in einem Wohnhaus an der Hauptstraße in Twiste konnte am Dienstag rasch unter Kontrolle gebracht werden. Ablagerungen aus dem holzbefeuerten Kamin hatten sich entzündet.

Nachbarn waren am Dienstag gegen 18 Uhr durch Funkenschlag aus dem Schornstein auf den Brand aufmerksam geworden und verständigten die Hausbesitzer - in dem Wohnhaus leben sieben Personen. Die Freiwillige Feuerwehr Twiste wurde umgehend alarmiert und rückte mit zehn Einsatzkräften an. Die Gruppenführerin Diana Fechner entschied, nicht mithilfe eines Pulverlöschers gegen den Brand vorzugehen, sondern verständigte den Bezirksschornsteinfegermeister Stephan Gündlich (Ober-Waroldern). Unter seiner Kontrolle brannte der Schornstein aus. Das ist die übliche Methode bei derartigem Bränden. Im Umfeld des Kamins hatte sich glücklicherweise nichts entzündet, auch trat kein Qualm in die Wohnung aus. Die Feuerwehr konnte mit trockenen Schläuchen nach gut einer Stunde wieder abrücken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare