Feier für Fair Trade City am 26. Oktober

Schub aus Bad Arolsen für gerechten Handel

Banane gefällig? Die Hauptschulklasse H 7 b der Kaulbach-Schule Bad Arolsen warb für fair gehandelte Produkte und verteilte kostenlose Bananen. Im Vordergrund Schulleiterin Rosel Reiff. Hinten links Bürgermeister Jürgen van der Horst, rechts im Hintergrund Klassenlehrer Jörg Battefeld mit seinen Schülern. Foto: Armin Haß

Bad Arolsen. Die Stadt Bad Arolsen hat mit der bevorstehenden Anerkennung als Fair Trade City ein wichtiges Ziel erreicht. Schüler der Kaulbach-Schule unterstrichen mit einem Aktionstag die Bemühungen um einen gerechten Handel.

 Klassenlehrer Jörg Battefeld und seine H 7 b verteilten gestern Vormittag vor dem Bioladen „Hannes“ an der Bahnhofstraße Informationsblätter und kostenlose Bananen, die die Stadt gestiftet hat. Im Unterricht haben sich die Schüler mit dem damit verbunden Themenkreis befasst. 

Darum geht es im Unterricht

Kinderarbeit und -rechte, Gerechtigkeit im Handel, Klimawandel und Umweltschutz standen dabei im Blickpunkt. Auf selbst gestalteten Stellwänden boten sie den Passanten Informationen, einige Schüler schlüpfen in Bananen-Kostüme und verteilten das Informationsmaterial und Früchte..

Im Unterricht zeigte sich auch, dass Fair Trade-Produkte, wie etwa Gummibärchen, Kakao oder Bananen bei niedrigen Einkommen oder mit dem Taschengeld nicht so leicht erschwinglich sind.

Nicht leicht erschwinglich

Dennoch wird seit gut zwei Jahren in den Pausen ein mobiler Laden mit fair gehandelten Erzeugnissen geöffnet. Neben der Haupt- und Realschule beteiligt sich auch die benachbarte Christian-Rauch-Schule an dem Fair Trade-Projekt. So geschehen auch in den beiden nun zu Ende gehenden Fair Trade-Wochen.

Inzwischen haben der Handel und die Gastronomie in Arolsen fair gehandelte Produkte in ihr Angebot aufgenommen haben, wird Kaffee von entsprechend zertifizierten Händlern im Lehrerzimmer oder in der Magistratssitzung getrunken. Dies sind wichtige Mosaiksteine für die Anerkennung als Fair trade City.

Die offizielle Ernennung ist für Freitag, 26. Oktober, um 19 Uhr im Christian Daniel Rauch-Museum geplant, wie Bürgermeister Jürgen van der Horst gestern beim Besuch des Bananenstands berichtete.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare