Kunsthandwerkermarkt im Bad Arolser Bürgerhaus

Selbst genähte Dessous sind die Attraktion

+
Selbst genähte Dessous von Susanne Heinemann aus Hofgeismar sind die Attraktion im Bad Arolser Bürgerhaus.

Bad Arolsen. Beim Kunsthandwerkermarkt im Bürgerhaus gab es am Wochenende neben selbst gestrickten Pullovern und Schals, Häkel-Quilts für den guten Zweck und schicken Dekorationen fürs Wohnzimmer erstmals auch hübsche Dessous aus eigener Herstellung.

 Was sich aus schlüpfrigen Materialien mit ein wenig Geschick und einer Nähmaschine so alles Verführerisches zaubern lässt, das zeigte Susanne Heinemann aus Hofgeismar. Mit ihren maßgeschneiderten Dessous hat sie für jede Kurve die richtige Rüsche parat.

Neben exklusiven Auftragsarbeiten bietet sie auch Seminare zum Selbernähen an.

Beim Kunsthandwerkermarkt waren auch die Frauen von der Granny-Square-Häkelgruppe vertreten. Aus gespendeter Wolle häkeln sie bunte Quiltdecken, die jedes Sofa schmücken und für wohlige Wärme sorgen. Der Erlös ist für soziale Zwecke bestimmt.

So hat die Gruppe schon über 4000 Euro für Flüchtlings-Sprachkurse und manche Hilfe mehr erhäkelt. Wollspenden werden im Handarbeitsladen Friedewald angenommen.

Die Kunsthandwerker stellen am Sonntag noch bis 18 Uhr im Bürgerhaus aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare