Von Klassikmusik bis Hip-Hop-Tänzen

So vielseitig ist die Musikschule Bad Arolsen

+
Musikschultag Bad Arolsen. Eine der Tanzgruppen im Bürgerhaus.

Bad Arolsen. Ein breit gefächertes Programm aus Musik und Tanz erwartete  die Besucher des Musikschultages im Bürgerhaus Bad Arolsen.

 Das Vororchester machte den Anfang: Klassik, Traditionals und Stücke von Scott Joplin präsentierten die Jugendlichen zum Auftakt des Musikschultags im Bürgerhaus. Wie eingehend die jungen Instrumentalisten darauf vorbereitet werden, in den Orchesterklassen der Christian-Rauch-Schule mitzuspielen, führten die Violinisten, Cellisten und Bläser eindrucksvoll unter Leitung von Thomas Henze vor. 

Das bietet die Musikschule

Bei rund 120 mitwirkenden Kindern und Jugendlichen zog es am Pfingstsonntag jede Menge Eltern, Großeltern und Geschwister zum Musikschultag. Angeleitet von Elvira Bär und Ute Hallaschka zeigten schon die Jüngsten von der musikalischen Früherziehung, was sie das Jahr über gelernt haben. 

Von Ballett bis Hip-Hop waren bei den Tanzgruppen von Kirsten Schmidt diverse Tanz- und Kostümstile vertreten. Zwei Gitarrenensembles unter Leitung von Markus Doll sowie fortgeschrittene Soloschüler vervollständigten den Einblick in den breit gefächerten Unterricht. 

 Über 700 Schüler

Eine Musikschule mit mehr als 700 Schülern passe im Grunde perfekt ins Bild der „Kulturhauptstadt“ Arolsen hinein, stellte Musikschulleiter Daniel Senft fest. Angesichts der zunehmenden Herausforderung, Musiklehrer für den ländlichen Raum zu finden, erhoffe sich die Bad Arolser Musikschule indes breitere Unterstützung von öffentlicher Seite. 

Den Anfang machte der Förderverein, der ein Kuchenbüfett ausrichtete, dessen Erlös für die musikalische Arbeit bestimmt war. (sim)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare