Vertraute und exotische Klänge in Bad Arolsen

Sommerkonzerte in Bad Arolsen

+
Der Japaner Fumito Nunoya gehört zu den besten Marimbisten der Welt. Am 29. Juli verzaubert er mit seinem Spiel in der Bad Arolser Stadtkirche. 

Die Konzertreihe „Sommermusik in Bad Arolsen“ in der Arolser Stadtkirche verzaubert auch während der Corona-Krise. Ein spezielles Konzept macht’s möglich.

Die Mittwoch-Sommerkonzerte in der Stadtkirche Bad Arolsen finden mit begrenztem Sitzplatzangebot statt. Die 35-minütigen Konzerte beginnen an jedem Termin zweimal: ab 19 und 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Am 15. Juli gastiert das Orlando-Ensemble mit der Besetzung Sopran, Viola da Gamba und Orgel und dem Programm „Zur Rosenzeit“. Ein Highlight wird das Marimba-Solo-Konzert mit Fumito Nunoya am 29. Juli.

Der Japaner ist einer der führenden Marimbisten. Auf dem Marimbaphon, einer Art Risen-Xylophon mit einer Breite von gut zweieinhalb Metern, lässt sich mit bis zu sechs Schlägeln sowohl klangvoll als auch virtuos spielen. Nunoya präsentiert Werke von Bach, Filmmelodien und Eigenkompositionen.

Anmeldung bis zum Konzerttag, 12 Uhr, unter Tel. 05691 3337 oder per mail: gemeindebuero.bad-arolsen@ekkw.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare