Rhoder Hausfrauen in Thüringen unterwegs

Spende persönlich überbracht

DHB-Vorsitzende Anne Mitschulat (l.) überreichte die Spende in Apolda und erhielt zum Dank einen Blumenstrauß. Foto: Schäfer

Diemelstadt-Rhoden. - Mitglieder und Freunde des DHB - Netzwerk Haushalt, 0rtsverband Rhoden, unternahmen eine Tagesfahrt nach Thürin-gen und besuchten die Wohngruppe Saalborn des Lebens-hilfewerks Weimar-Apolda.

Ein herzlicher Empfang wurde den Rhodern durch die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um Marlies Jahr bereitet. In einem ehemaligen landwirtschaftlichen Betrieb in der Nähe von Bad Berka gelegen, leben 34 Erwachsene mit geistiger Behinderung, die in der angegliederten Werkstatt arbeiten oder einen Außenarbeitsplatz in einer der umliegen-den Einrichtungen der Lebens-hilfe Weimar-Apolda haben.

Der Hausfrauenverband Rhoden unterstützt seit der Grenzöffnung die Wohngruppe Saalborn mit einem Teilerlös der veranstalteten Märkte. Viele gegenseitige Besuche wurden seit der Zeit organisiert.

Im Gepäck hatte die Besu-chergruppe ein Geldgeschenk, das die Vorsitzende Anne Mitschulat als Spende überreichte. Die Bewohnerinnen und Mitarbeiter bedankten sich mit einem Blumenstrauß. Anschließend wurden die Gäste liebevoll bewirtet, es wurde gemeinsam gesungen, viel erzählt, und es bestand Gelegenheit zur Besichtigung der gesamten Einrichtung. Beim Aufbruch waren sich alle einig, dass man sich im nächsten Jahr wiedersehen sollte. Auf dem Heimweg wurde in Weimar der Weihnachtsmarkt besucht.

Bereits seit 44 Jahren veran-stalten die Rhoderinnen jährlich einen Markt und sehen darin neben Freude und Geselligkeit auch ihre sozialen Aufgabe, - 30 Jahre Christkindlmarkt im Advent, 10 Jahre Herbstmarkt zum Erntedankfest und nun seit vier Jahren Martinsmarkt mit Laternenumzug des Rhoder Kindergartens. Der diesjährige Martinsmarkt erbrachte einen Erlös von rund 2000 Euro, der sozialen Einrichtungen und örtlichen Vereinen zugute kommt.

Dies ist für die Veranstalter Grund genug, den Markt auch im kommenden Jahr wieder auszurichten. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare