Werner Falkhof berichtet über seine Kreationen

Spieletüftler im Museum Massenhausen

+
Am morgigen Sonntag im Waldecker Spielzeugmuseum in Massenhausen zu Gast: Spieleerfinder Werner Falkhof (Mitte) mit seinen Kreationen, im Bild mit Sabine Böhle und Stephan Kalms vom Massenhäuser Heimat- und Museumsverein.

 Bad Arolsen-Massenhausen. Wie Spiele enstehen, darüber können Besucher des Spielzeugmuseums Massenhausen am Sonntag mit dem Tüftler Werner Falkhof sprechen.

Das Spielzeugmuseum in Massenhausen ist nicht nur zum Staunen und Betrachten da, es darf auch kräftig mitgespielt werden. Am  Sonntag, 24. September,  laden die Museumsmacher von 14 bis 17 Uhr zum Spielenachmittag im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung in den Hof Meier ein.

Gefragter Erfinder

 Als Experte wird Spieleerfinder Werner Falkhof sich den Fragen der Besucher stellen. Der in Bad Arolsen lebende Tüftler bringt eine Auswahl seiner selbst kreierten und im Theta-Verlag veröffentlichten Strategiespiele mit. 

Darunter allein schon optisch herausragende Erfindungen wie „Tribalance“, „Handicap“ oder „Step by Step“, für die Werner Falkhof mit diversen Design- und Innovationspreisen ausgezeichnet worden ist. 

Mit zusätzlichen Spielen aus dem Museumsarchiv können die Besucher sich auf einen kurzweiligen Nachmittag im Waldecker Spielzeugmuseum in der Ringstraße 15 freuen.(sim)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare