Christine-Brückner-Bücherei hat auch im Lockdown regelmäßig geöffnet

Stadtbücherei hat genügend Lesestoff für trübe Tage

Das Team der Stadtbücherei ist auch in Corona-Zeiten im Einsatz: Von links Anja Unnewehr, Barbara Vesper, Birgit Neumann, Rita Knobbe, Britt-Marie Jansson, Eva Gröll-Wachenfeld und Helga Schlattmann.
+
Das Team der Stadtbücherei ist auch in Corona-Zeiten im Einsatz: Von links Anja Unnewehr, Barbara Vesper, Birgit Neumann, Rita Knobbe, Britt-Marie Jansson, Eva Gröll-Wachenfeld und Helga Schlattmann.

Es gibt auch Lichtblicke in diesen etwas schwierigen Zeiten: Trotz des „Lockdown-Light“ bleibt die Christine-Brückner-Bücherei weiterhin geöffnet.

Bad Arolsen - Zunächst hieß es, die Bücherei müsse wie die meisten Kultureinrichtungen schließen. Doch entgegen erster Auskünfte bekam das ehrenamtliche Team um Eva Gröll-Wachenfeld dann doch grünes Licht und kann seine Leser weiterhin mit Lesestoff versorgen.

„Wie wichtig das für unsere Leserinnen und Leser ist, spüren wir während jeder Öffnungszeit. So viel Lob und Zuspruch haben wir noch nie erhalten.“ freut sich die Büchereileiterin.

Spannende Lektüre zur Auswahl

Gewohnte Freizeitbeschäftigungen sind zurzeit nur eingeschränkt möglich, die Tage werden kürzer und es finden viele jetzt die Zeit und Ruhe, es sich mit spannender Lektüre, einem Hörbuch oder einem guten Film zuhause gemütlich zu machen. So können – trotz Reisebeschränkungen – auch vom Sofa aus fremde Welten erschlossen werden.

Dies alles ist aber nur möglich durch ein gutes Hygienekonzept, die Sicherheit aller Beteiligten stehe an erster Stelle, betont die Leiterin der Bücherei. Die Leserinnen und Leser werden durch die Bücherei „geschleust“: Die Bücherei wird durch die hintere Tür betreten, der Ausgang erfolgt durch die Vordertür. Die bekannten Hygieneregeln, wie Maskenpflicht und Abstandhalten müssen dabei eingehalten werden.

Klares Hygienekonzept

Es gilt eine Besucherbeschränkung von zehn Personen, daher werden die Leserinnen und Leser gebeten, möglichst vorab im Katalog zu recherchieren, was sie mitnehmen möchten, um die Aufenthaltsdauer kurz zu halten. Dies ist für jedermann über den „WebOPAC Christine-Brückner-Bücherei“ im Internet möglich. Zurückgegebene Medien kommen erst einige Tage „in Quarantäne“, bevor sie wieder für die Ausleihe zur Verfügung stehen.

Wer die Bücherei zu den Öffnungszeiten nicht betreten möchte, kann Medien per Telefon oder Email vorbestellen und einen Termin vereinbaren, an dem die Medien abgeholt werden können.

Onleihe ermöglicht das Online-Schmökern

Wer zuhause bleiben, aber trotzdem rund um die Uhr aktuelle Bestseller oder Hörbücher, Zeitungen, Zeitschriften und Filme ausleihen möchte, kann auf digitale Medien umsteigen und sich für die Onleihe freischalten lassen. Die Kosten betragen 10 Euro, die entweder direkt in der Bücherei bezahlt, aber auch unter Angabe der Lesernummer und des Zwecks überwiesen werden können.

Geöffnet ist die Christine-Brückner-Bücherei zurzeit dienstags von 16 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr. Über Weihnachten und Neujahr, in den Wochen vom 21. Dezember bis zum 4. Januar bleibt die Bücherei geschlossen.

Das sind die Kontaktdaten der Stadtbücherei

Die Bücherei ist erreichbar unter Tel. 05691/6245670 (Anrufbeantworter) oder per Mail an: stadtbuecherei-bad-arolsen@gmx.de  

Bankverbindung für die Onleihe: Konto der Stadtkasse (IBAN: DE 04 5235 0005 0001 001627) bitte unter Angabe des Namens, der Lesernummer und mit dem Vermerk „Onleihe“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare