Volksbildungsring Bad Arolsen bietet vielseitiges Programm in der neuen Saison an

Stargastspiel zum Auftakt der Theatersaison

Bad Arolsen - Mit einem Star-Gastspiel eröffnet der Volksbildungsring Bad Arolsen die kommende Theatersaison. Das Programm des VBR bietet auch sonst viel 
 Interessantes.

Bad Arolsen. Das Lieblingspaar des deutschen Unterhaltungstheaters, Nora von Collande und Herbert Herrmann, 
gastiert am Sonntag, 29. September, um 19.30 Uhr in der Fürstlichen Reitbahn des Welcome Hotels zum Auftakt der neuen Theaterreihe. In der romantischen Komö-die „Das zweite Kapitel“ von Neil Simon spielen die beiden Stars, die auch im Privatleben ein Paar sind, zwei Menschen, die nach einem „ersten Kapitel“ ihres Liebeslebens nur über beträchtliche Hürden einen neuen Start wagen. Mit von der Partie ist die Komödie 
am Kurfürstendamm, Berlin. Karten sind im Touristik-Service Bad Arolsen, Große Allee 24, über Telefon 05691 801240 und alle ReserviX Vorverkaufsstellen erhältlich. Mit 38 unterschiedlichen und sehr abwechslungsreichen Veranstaltungen stellt der Volksbildungsring sein neues Programm für die Saison 2013/2014 zurzeit in einem Heft vor, das 
in Arolser Geschäften und im Touristik-Service erhältlich ist. 
Dabei werden neben sechs hochrangigen Theaterabenden, über die wir schon berichteten, noch 32 weitere Veranstaltungen in den Bereichen Konzerte und Vorträge angeboten, die sowohl Genuss wie auch anregende Information versprechen. Musikpflege ist stets ein besonderes Anliegen des VBR, und so darf man sich schon 
jetzt zum Beispiel auf das 
 Neujahrskonzert am 19. Januar oder das Kinderkonzert am 
29. Juni 2014 mit heimischen Ensembles freuen. Aber auch die Fortsetzung der kunstge-schichtlichen Reihe mit dem Thema „Barock“ vom 15. bis 25. September dieses Jahres wird viel Musik enthalten, wobei unter anderen die Kleine Hofkapelle oder die Arolser Stadtstreicher mit von der Partie sind. Stars im Schloss Besondere Höhepunkte werden wieder die Schlosskonzerte sein, die neben Stars, die der Hessische Rundfunk präsentiert, auch die Nachwuchspreisträger des Deutschen Musikrats aufhorchen lassen werden. Und nicht zuletzt wird eine Lesung aus der zauberhaften Welt der Brüder Grimm mit volks-
tümlichen Liedern bereichert. Spannend werden die 31. Bad Arolser Hochschultage vom 26. März bis 1. April, bei denen es unter anderem um „Medikamente im Essen“ oder die weitgreifende Frage geht: „Wohnort und Lebenserwartung – wo wohne ich, wie alt werde ich?“ Medizinische Themen werden auch von Vertretern des Bad Arolser Krankenhauses behandelt. So klärt Chefarzt Dr. Linder am 20. November über „Herzschwäche – Ursachen, Diagnostik und Therapien“ auf, Chefarzt Walter Knüppel spricht am 22. Januar über „Lungenentzündung – Influenza“, Chefarzt Christian Feine am 12. Februar über „Intensivstation – Schrecken oder Segen?“, und bereits am 10. Oktober dieses Jahres behandelt OA Dr. Helmut Schaaf von der Tinnitusklinik Dr. Hesse das Thema „Schwindel – Eine Erkrankung an Leib und Seele“. Gesundheit In Zusammenarbeit mit dem Bad Arolser Verein Punkt steht am 5. Dezember ein Abend über „Vergesslichkeit“ auf dem Programm und am 28. Februar das Thema „Der schräge Vogel aus der Nachbarschaft – individuelle Lebensgestaltung oder ein Fall für das Betreuungsrecht?“ Um Gesundheitsvorsorge in Theorie und Praxis geht es bei den Seminaren mit der Bad Arolser Bodenhausen-Stiftung: am 25. Oktober unter dem Motto „Erntedank – Die Fülle des Herbstes auf dem Tisch“ und am 9. Mai um „Küchen der Welt“. Die Fülle der weiteren Vorträge reicht von der Verlässlichkeit von Statistik (Frank Mause) über Patientenrecht (Maribel Soto Sobrino) bis zum Problem des demographischen Wandels (Madlen Jacobshagen).Die Bad Arolser dürfen sich 
also auf spannende und anregende Abende freuen. Alle Vortragsveranstaltungen bietet der Arolser Volksbildungsring kostenlos an, da die Referenten dessen Bildungsarbeit unterstützen möchten. (Se.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare