Premiere von „Wahrheit, Liebe, Kraft und Tempo“

Statt-Theater feiert Jubiläum: Zurück auf Anfang

+
Sie sind die Regisseure des Jubiläumsstücks: Erich Müller, Br. Benedikt Müller OSB und Jutta Bandow vor der Spielstätte im Nicolaihaus. Fotos:

Bad Arolsen-Mengeringhausen.  Mit diesem Griesgram feiert man gerne Geburtstag: zum 25-jährigen Bestehen des Statt-Theaters schimpft und flucht sich der Geschäftsmann Sengebusch durch den Schwank „Wahrheit, Liebe, Kraft und Tempo“. Die Komödie war seinerzeit das erste Stück, das im neu gegründeten Statt-Theater zur Aufführung kam.

Fast alle von damals sind heute wieder dabei. Neben Darstellern und Regie sogar einige der Besucher im Nicolaihaus. Bei der Premiere am Samstagabend war die ungewöhnliche Spielstätte denn auch voll besetzt. „Das ist eine Zeitreise“, schwärmte Br. Benedikt Müller OSB, der das Spiel im Team mit Jutta Bandow und Erich Müller erneut auf die Bühne gebracht und in der vergangenen Woche noch letzte Feinheiten mit den Darstellern herausgearbeitet hat.

Das Ergebnis ist so witzig wie kurzweilig, auch wenn der Altberliner Schwank von Martin Loewe durchaus in die Jahre gekommen ist. Die Spielfreude der Darsteller macht manchen betulichen Scherz dennoch wett, vor allem, wenn die dauermäkelnde Hauptfigur Florian Sengebusch, gespielt von Martin Hock, so richtig in ihrem Element ist. „Da hat man nun drei Weiber im Haus, und nicht ein Stück liegt am richtigen Platz“, wettert der Choleriker bei schönster Geburtstagslaune.

Wie gut, dass zufällig gerade ein Chemiker vorbeikommt, der dem Geschäftsmann seine Wunderpillen andrehen kann. Die sollen – nomen est omen – Wahrheit, Liebe, Kraft oder Tempo aus dem Konsumenten herauskitzeln.

Erst einmal unauffällig im Geburtstagssekt versenkt, werden natürlich die Gläser vertauscht, und das vergnügliche Chaos nimmt seinen Lauf.

Wer den Schwank im Nicolaihaus sehen möchte, sollte die begrenzte Anzahl der Plätze berücksichtigen. Das Statt-Theater empfiehlt, den Vorverkauf oder den Kartenservice zu nutzen, um rechtzeitig Karten zu reservieren.

Weitere Aufführungen am 22. August um 20 Uhr, 25. August um 18 Uhr sowie am 29. und 30. August jeweils um 20 Uhr im Nicolaihaus Mengeringhausen. Tickets zum Preis von 10 Euro, ermäßigt 7 Euro, gibt es in der Buchhandlung Kirstein, beim Kartenservice unter Telefon 05691/8849688, per E-Mail an kartenservice@statt-theater.net oder über die Statt-Theater-App.

(Von Sandra Simshäuser)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare