Buntes Programm zum Jubiläum

Statt-Theater Mengeringhausen bringt Farbe in Gemeinde

Szenen aus 25 Jahren Statt-Theater: Ausschnitte aus früheren Produktionen sowie Improvisationen. Foto:S: Sandra Simshäuser

Mengeringhausen – Das Feuerwerk kam zwar nur vom Tonband. Feststimmung war aber dennoch garantiert: das 25-jährige Bestehen des Statt-Theaters Mengeringhausen feierten die Aktiven mit einem bunten Programm in der Stadthalle.

Im Rahmen des Freischießens wurde 1994 die Idee, ein Laientheater zu gründen, in der Torschänke geboren. Von damals 17 ist das Theater auf heute über 300 Mitglieder angewachsen. Ihnen allen sprach Vorsitzende Silke Volkmann ihren Dank aus.

Das steckt im Ensemble

Was das Statt-Theater seit einem Vierteljahrhundert bietet, war beim Jubiläum in Spielszenen, auf unzähligen Fotos, in einer umfangreichen Festschrift und nicht zuletzt in den Erinnerungen zahlreicher Weggefährten zu erleben.

So sei der Verein mit seinem nie nachlassendem Enthusiasmus und dem Gespür, was angesagt sei, aus Bad Arolsen nicht mehr wegzudenken, unterstrich Erster Stadtrat Helmut Hausmann, der auch im Namen des Ortsbeirats gratulierte.

So engagieren sich die Laienspieler 

Augenzwinkernd zog Erster Kreisbeigeordneter Karl-Friedrich Frese Parallelen zu manchem „Theater“ in der Kommunalpolitik. Den Laispielern bescheinigte er, „anspruchsvolles Theater“ zu bieten.

Das Statt-Theater bringe wortwörtlich Farbe in die Gemeinde, freute sich Pfarrer Uwe Jahnke, der verriet, dass die Mimen der Bühne im Nicolaihaus für das aktuelle Stück in der Tat ganz einen neuen Anstrich verpasst haben.

Nachwuchsarbeit

Wie sehr sich die örtlichen Vereine mit dem Theater verbunden fühlen, erklärte Monika Volkmann, die für ihre Theaterstück-gespickte Ansprache viel Applaus erhielt. Auch der Vizepräsident Hessischer Amateurtheater, Peter Herborg, gratulierte.

Wie aus Kindern Leute werden, ist ein weiterer Aspekt der Theaterarbeit. Exemplarisch zeichnete die Truppe um Silke Volkmann dies am Beispiel der künstlerischen Leiterin Hanna Illian und von Jugendwartin Monika Meuser nach. Der Nachwuchs des Statt-Theaters hatte zuvor mit einem eigenen Programm gefeiert. Rund 80 Kinder und Jugendliche gehören zum Jugendensemble, für das die Jugendwartinnen Monika Meuser und Nicole Bartmann regelmäßige Treffen anbieten, Ausflüge und Fahrten unternehmen.

Live-Escape-Room

Zum 25-jährigen Bestehen wurde ein mobiler Live-Escape-Room vor der Stadthalle aufgefahren. Bei dem Abenteuerspiel galt es, Rätsel zu lösen und Codes zu knacken. Wie bei einer Theateraufführung war auch dabei Teamarbeit angesagt, um die Aufgabe erfolgreich zu bewältigen.

Spaß machte es dem Theaternachwuchs auch, mit Pinsel und Farben ein neues Banner zu gestalten, das künftig bei Aufführungen des Jugendensembles zum Einsatz kommen soll.

Viel Musik

Die Jubiläumsfeier wurde mit Auftritten des Fanfarenzugs der heimischen Schützengesellschaft, der Band Strange Coffee sowie der BARock AG bis in den späten Abend hinein fortgesetzt. (Von Sandra Simshäuser)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare