Drei 100.000-Liter-Kühe ausgezeichnet

Stolze Züchter präsentieren ihre Tiere beim Viehmarkt in Landau - Mit Bildergalerie

+
Höchstleistung über Jahre: Heinz, Andreas und Christian Merten (von links) stellten bei der Tierschau beim Viehmarkt in Landau gleich drei 100 000-Liter-Kühe vor und werden dafür gleich mehrfach ausgezeichnet.

Bad Arolsen-Landau. Eine Miss Landau und gleich drei 100 000-Liter-Kühe waren die Stars der Tierschau beim Landauer Viehmarkt.

Miss Landau heißt Uschi und kommt aus dem Stall von Karl und Florian Viering. Sie ist eine Durango-Tochter mit Mutter-Vater Lithium RF. Die Schauleiter bezeichneten die schwarz-bunte Holstein aus dem Geburtstag 2015 als „fehlerfrei mit drüsigem Euter und sagenhaften Fundament“.

Das sind Attribute, die auch die sehr viel älteren 100.000-Liter-Kühe Swana, Thora und Tiffany aus dem Stall der Familie Heinz Merten für sich verbuchen können. Merten wurde nicht nur für seine beste Betriebssammlung ausgezeichnet, sondern erhielt auch noch eine Medaille der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Rinderzüchter (ADR) für neue 100.000 Liter-Kühe. Insgesamt hatte Merten nun schon elf Kühe, die diese Hochleistungsmarke deutlich überschritten haben. „Das spricht für guten Kuhkomfort in den Ställen der Familie Merten. Hier fühlen sich die Tiere wohl und werden bestens versorgt“, schwärmte Wertungsrichter Steffen Henkel aus Diemelsee.

Besonders eindrucksvoll war die Demonstrationsgruppe der Limousin-Rinder und da besonders der massige Bulle Flavio von Faignant aus Dalia aus dem Stall von Reinhold Griese aus Zierenberg.

Traditionell werden in Landau auch viele Schafe und Ziegen aufgetrieben. Für das Siegerlos und den Siegerbock der Rasse Suffolk-Schafe wurde Marcel Schuch aus Herben ausgezeichnet. Den Siegerbock bei den Thüringer Wildziegen stellte Marco Apple aus Wolfhagen-Philippinenthal vor. Den besten Bock aller Klassen hatte Martin Giese aus Burghasungen mit seinen Burenziegen nach Landau gebracht.

Besonders groß war diesmal das Teilnehmerfeld beim Kälber- und Jungrinder Aufzuchtwettbewerb. Hier beweisen schon die Kleinsten ihr Wissen im richtigen Umgang mit Kühen und Kälbern. Im Kälberaufzuchtwettbewerb siegte bei den Vorführen im Alter zwischen drei und fünf Jahren Joey Sophie Hartwig aus Landau vor Tony Klöppner aus Mengeringhausen und Henning Hensche aus Helsen. 

Auf Platz vier Marit Scholle aus Hofgeismar, gefolgt von Charlotte Michel aus Elleringhausen. In der Klasse der Vorführer zwischen sechs und elf Jahren siegte Emily Klöppner aus Mengeringhausen vor Lennard Hauck aus Wetterburg und Ida Scholle aus Hofgeismar. 

Den vierten Platz teilen sich Jonathan Hauck aus Wetterburg und Maya Rudolph aus Landau. Im Jungrindervorführwettbewerb (Klasse 11 bis 13 Jahre) siegte Louisa Schwarz aus Wetterburg vor Milena Hauck aus Wetterburg. In der Klasse 14 bis 18 Jahre siegte schließlich Saskia Römer aus Schweinsbühl vor Jana Emde.

Aktualisierte Bildergalerie vom Viehmarktsfestzug und der Tierschau in Landau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare