Auf 62 Jahre alter Trasse geplant

Hochspannungsleitung Twistetal-Paderborn wird neu gebaut

+
Die Hochspannungsleitung von Twistetal nach Paderborn muss erneuert werden

Bad Arolsen/Twistetal – Für  25 Millionen Euro beabsichtigt der Energiedienstleister Avacon zwischen Twistetal und Paderborn den Ersatzneubau der 110-Kilovolt-Leitung.

In Bad Arolsen fand  die dritte von insgesamt vier Informationsveranstaltungen statt. Weil eine Sanierung der 62 Jahre alten Leitung unwirtschaftlich wäre, hat Avacon den Ersatzneubau im Zuge der gleichen Trasse und an den gleichen Standorten bis zu 42 Meter hohen Masten beantragt.

55 Kilometer lange Leitung 

Um Eigentümer und interessierte Bürger möglichst umfassend zu informieren, hat das Unternehmen ins Bürgerhaus eingeladen. Betroffen sind in Hessen gerade neun der insgesamt 55 Kilometer. Drei verschiedene Planfeststellungsverfahren müssen bei den Regierungspräsidien Kassel, Arnsberg und Detmold erfolgen. 

Informieren für das Unternehmen Avacon über den Ersatzneubau der 110-Kilovolt-Leitung zwischen Twistetal und Paderborn: Ulrich Hermann und Michaela Fiedler. Foto: Hass

Nach dem für Ende 2020 erwarteten Beschluss dauert der Neubau zirka zwei Jahre, wobei auf Naturschutz und Landwirtschaft möglichst Rücksicht genommen wird. Neben dem Sanierungsbedarf werden wegen des starken Ausbaus der Windenergieleistung höhere Leitungskapazitäten benötigt. 

Wegen größerer landwirtschaftlicher Maschinen wird der Bodenabstand von mindestens sechs auf 8,50 Meter erhöht. Zudem werden Vogelschutzlamellen in Bereichen mit stärkerem Vogelflug in die oben angebrachten Erdseile gehängt. Und die Freileitungsmonteure, die wie Bergsteiger die Masten zum Arbeitsplatz hochklettern müssen, brauchen sich nicht mehr mit 70 Kilo schweren Keramikisolatoren abzuplagen, sondern es werden solche mit Silikonschirmen verwendet, die nur acht Kilo wiegen.

Während der Bauarbeiten wird die Leitung zwar unterbrochen, die Stromversorgung aber über die Umspannwerke Twistetal und Paderborn sichergestellt. 153 Maste werden neu gebaut.  ah

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare