Netzausbau erfordert Bau neuer Hochspannungsleitungen

Stromtrasse streift Ehringen

+

Volkmarsen - Die Energiewende macht nicht nur den Bau von Windkraft-, Biogas- und Solaranlagen nötig. Ebenso wichtig ist der Bau neuer Stromautobahnen. Eine davon wird von Wilster in Schleswig-Holstein durch Niedersachsen verlaufen. Bei Höxter zieht sich die vorgesehene Trasse ein Stück durch Nordrhein-Westfalen und dann in Hessen westlich an Kassel vorbei in Richtung Bayern zum Endpunkt im Raum Grafenrheinfeld.

Im Landkreis Waldeck-Frankenberg wäre nach den bisherigen Grobplanungen des Netzbetreibers Tennet nur ein kleines Stück auf Ehringer Gemarkung in der Nähe von Wolfhagen betroffen.

Tennet und TransnetBW , die das Trassenprojekt mit dem Namen SüdLink vorantreiben haben gestern zum ersten Mal mit einem Schreiben an den Volkmarser Magistrat die Öffentlichkeit über den jetzigen Stand ihrer Überlegungen informiert. Damit soll ein umfangreiches und öffentlich-Transparentes Planungsverfahren in Gang gebracht werden, wie Tennet in dem Schreiben an den Volkmarser Magistrat betont. Umfassende Informationen finden sich im Internet unter der Adresse: www.suedlink.tennet.eu (es)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare