Bad Arolsen

Szenen aus dem Polizeialltag

+

- Bad Arolsen (ah). Methoden zur Vorbeugung von Straftaten demonstriert die Polizei am 29. Oktober bei den Bad Arolser Präventionstagen. Die Handschellen werden am Samstag, 29. Oktober, des Öfteren auf dem Belgischen Platz klicken. Außerdem zeigen Polizeischüler aus Kassel, wie Räuber dingfest gemacht, Polizeihunde eingesetzt und Drogentests vorgenommen werden oder die Beamten bei häuslicher Gewalt gegen Übeltäter einschreiten.

Nach dem Erfolg vor zwei Jahren auf dem Kirchplatz in Bad Arolsen werden rund 20 junge Männer und Frauen von der Polizeiakademie in Kassel diesmal vor dem Herkules-Markt in Zusammenarbeit mit der Polizeistation Bad Arolsen ihr Können vorführen. Sie studieren im Fachbereich Polizei der Verwaltungsfachschule Wiesbaden in Kassel. In den Szenen stehen die Gefahrenabwehr oder das Dingfestmachen von Straftätern im Blickpunkt. Die kurz vor ihrem Diplom stehenden Jungkommissare werden zeigen, wie sie bei Trickdiebstahl, Alkoholgenuss in der Öffentlichkeit oder Verkehrskontrollen vorgehen. Die Polizei bittet Laiendarsteller, sich beim Ordnungsamt der Stadt Bad Arolsen zu melden, Telefon 801153. Nach genau abgestimmten Drehbüchern führen die jungen Polizisten „präventives Einschreiten“ vor. „Körperliche Zwangsmaßnahmen“ werden aus Sicherheitsgründen nicht angewendet. Solche öffentlichen Vorführungen sind nach Auskunft des Koordinators Einsatztraining. Herbert Frese, zum Abschluss der Polizeiausbildung in Großbritannien üblich. Ein Kollege der Verwaltungsfachhochschule habe dies als Anregung von einem Praktikum in Großbritannien mitgenommen. „Auf Streife“ wird am 29. Oktober von 11 bis 15 Uhr auf dem Belgischen Platz präsentiert. Parallel dazu läuft im Herkules-Markt die Ausstellung der Polizei Arolsen zum Thema häusliche Gewalt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare