Sicherheitsüberprüfung für das kommende Jahr zwischen Behörden abgestimmt

Talsperren-TÜV am Twistesee

Bad Arolsen-Wetterburg - Mit einem ersten Arbeitstreffen wurde der Startschuss für die umfangreiche turnusgemäße Sicherheitsüberprüfung der Twistetalsperre gegeben, dem sogenannten „Talsperren-TÜV“.

Bad Arolsen - Wetterburg. Wie bereits berichtet, hat der Hessische Wasserverband Diemel den Ingenieurauftrag für die vorgeschriebene Prüfung vergeben. An diesem Arbeitstreffen nahmen auch Vertreter der Aufsichtsbehörde beim Regierungspräsidium Kassel und der Stadt Bad Arolsen teil. Die Twistetalsperre wird umfassend geprüft und, wo erforderlich, auf den heutigen Stand der Technik gebracht. Erst nach einer sorgfältigen Analyse aller geologischen, hydrologischen, statischen und technischen Fragen soll entschieden werden, „ob für abschließende Prüfungen eine vorübergehende Veränderung des Wasserspiegels der Twistetalsperre erforderlich werden wird“, wie gestern Bürgermeister Jürgen van der Horst mitteilte. „Als mögliche Szenarien kommen neben einem Abstau ein Teilabstau oder aber auch ein Vollstau in Betracht.“Die beteiligten Behörden gehen daher nach Auskunft des Rathauschefs noch nicht von größeren Beeinträchtigungen für die touristische Nutzung des Twistesees in der Saison 2013 aus. Im Übrigen sollen die Maßnahmen eng abgestimmt werden mit der Neugestaltung des Strandbadareals. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare